Bestellnr. E16040
Heidi Schnurr

Streitfall Betriebskosten - inkl. Arbeitshilfen online

Streitfall Betriebskosten - inkl. Arbeitshilfen online Blick ins Buch
24,95 €
inkl. MwSt.
23,32 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
21,99 €
inkl. MwSt.
18,48 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
21,99 €
inkl. MwSt.
18,48 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
24,95 €
inkl. MwSt.
23,32 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
  • Kostenloser 4-Wochen-Test
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Direkter Zugriff auf Online Produkte
  • Versandkostenfrei bestellen
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Schnelle Lieferung

Die Betriebskostenabrechnung ist das Konfliktthema Nr. 1 zwischen Vermietern und Mietern. Dieses Buch greift für Sie als Vermieter die wichtigsten neuralgischen Punkte und rechtlichen Fallstricke auf.

Mehr Produktdetails
  • Schritt für Schritt durch die Abrechnung: spart Zeit und Geld
  • Gesetze für Laien verständlich erklärt
  • Schnelle Erstellung der Abrechnung mit Hilfe der Online-Arbeitshilfen

Unverzichtbar für Vermieter

Dieses Buch führt Sie Schritt für Schritt durch die Abrechnung. Es liefert Informationen, um rechtliche Fallstricke der Betriebskostenabrechnung schon im Vorfeld zu beachten und zeigt Ihnen, welche Klauseln Sie schon in den Mietvertrag aufnehmen können. Außerdem erklärt es, was Sie im Streitfall tun können. Sie behalten den Überblick über die Vielzahl von Gesetzesänderungen und erhalten die aktuellen BGH-Urteile mit Erläuterung.

 

Inhalte:

  • Was sind Betriebskosten? Was gehört dazu?
  • Welche Betriebskosten dürfen auf den Mieter umgelegt werden?
  • Was muss in einem Mietvertrag stehen? Welche Klauseln sind ein Muss?
  • Abrechnungszeitraum: Rechnungen richtig zuordnen

Arbeitshilfen online:

  • Musterbriefe, -formulare, -verträge

Vorteile

Aktuelles

Dieses Buch führt Sie Schritt für Schritt durch die Abrechnung. Es liefert Informationen, um rechtliche Fallstricke der Betriebskostenabrechnung schon im Vorfeld zu beachten und zeigt Ihnen, welche Klauseln Sie schon in den Mietvertrag aufnehmen können. Außerdem erklärt es, was Sie im Streitfall tun können. Sie behalten den Überblick über die Vielzahl von Gesetzesänderungen und erhalten die aktuellen BGH-Urteile mit Erläuterung.

 

Inhalte:

  • Was sind Betriebskosten? Was gehört dazu?
  • Welche Betriebskosten dürfen auf den Mieter umgelegt werden?
  • Was muss in einem Mietvertrag stehen? Welche Klauseln sind ein Muss?
  • Abrechnungszeitraum: Rechnungen richtig zuordnen

Arbeitshilfen online:

  • Musterbriefe, -formulare, -verträge

Vorteile

Aktuelles

Dieses Buch führt Sie Schritt für Schritt durch die Abrechnung. Es liefert Informationen, um rechtliche Fallstricke der Betriebskostenabrechnung schon im Vorfeld zu beachten und zeigt Ihnen, welche Klauseln Sie schon in den Mietvertrag aufnehmen können. Außerdem erklärt es, was Sie im Streitfall tun können. Sie behalten den Überblick über die Vielzahl von Gesetzesänderungen und erhalten die aktuellen BGH-Urteile mit Erläuterung.

 

Inhalte:

  • Was sind Betriebskosten? Was gehört dazu?
  • Welche Betriebskosten dürfen auf den Mieter umgelegt werden?
  • Was muss in einem Mietvertrag stehen? Welche Klauseln sind ein Muss?
  • Abrechnungszeitraum: Rechnungen richtig zuordnen

Arbeitshilfen online:

  • Musterbriefe, -formulare, -verträge

Vorteile

Aktuelles

Autoren

Heidi Schnurr

Heidi Schnurr ist Rechtsanwältin und Chefredakteurin. Seit vielen Jahren berät sie Vermieter in zahlreichen Fachpublikationen: Büchern, Newslettern, Online-Datenbanklösungen sowie als Autorin für Online-Portale. Hier steht sie ihren Lesern auch in einem Forum als Ansprechpartner zur Verfügung. Ihr Know-how, ihre Erfahrung sowie ihre verständliche und unterhaltsame Schreibweise haben sie zu einer der bekanntesten Vermieter-Anwältinnen gemacht.

Betriebskosten: Was ist das?

  • Was das Gesetz zu den Betriebskosten sagt
  • Der kleine Unterschied zu den Nebenkosten
  • Was Gewerberaumvermieter dürfen

Was im Mietvertrag stehen sollte

  • Mietstruktur: die wichtigsten Begriffe
  • Welche Klauseln ein absolutes Muss sind
  • Was gilt, wenn nichts zu den Betriebskosten vereinbart wurde
  • Was bei den »Sonstigen Betriebskosten« hinzugefügt werden sollte
  • Umlage neuer Betriebskosten
  • Warum keine Betriebskosten gestrichen werden sollten
  • Was gilt, wenn wichtige Betriebskosten vergessen wurden
  • Worauf bei der Vermietung eines Einfamilienhauses geachtet werden sollte
  • Was gilt, wenn nicht vereinbarte oder nicht umlagefähige Kosten umgelegt werden

Gerecht verteilt: Betriebskosten korrekt umlegen

  • Welcher Umlageschlüssel ist der richtige?
  • Was tun, wenn kein Umlageschlüssel im Mietvertrag steht?
  • Welche Umlageschlüssel erlaubt sind
  • Was ist, wenn der Umlageschlüssel unverständlich ist?
  • Einen einmal gewählten Umlageschlüssel wieder ändern
  • Was bei Eigentumswohnungen gilt
  • Wie leer stehende Wohnungen berücksichtigt werden müssen
  • Wann ein Vorwegabzug notwendig ist
  • Falscher Umlageschlüssel in der Abrechnung
  • Falsche Wohnfläche: Muss jetzt alles wieder zurückgezahlt werden?

Der Abrechnungszeitraum und wie Rechnungen richtig zugeordnet werden

  • Wie lange ein Abrechnungszeitraum laufen darf
  • Den Abrechnungszeitraum umstellen
  • Was passiert, wenn der Abrechnungszeitraum über-/unterschritten wurde?
  • Rechnungszuordnung: welche Rechnung in welche Abrechnung gehört
  • Der kleine Unterschied zum Nutzungszeitraum
  • Abrechnungsfrist: Vorsicht, Fristablauf
  • Abrechnungspflicht: wann Sie abrechnen müssen
  • Wie lange sich der Vermieter Zeit lassen darf
  • Abrechnungsfrist: was für Gewerberaumvermieter gilt
  • Wenn es eng wird: wann die Frist überschritten werden darf
  • Zu spät abgerechnet: Das sind die Rechte des Mieters
  • Gar nicht abgerechnet? Wie der Mieter dem Vermieter Druck machen kann
  • Sonderfall Eigentumswohnungen

Die perfekte Betriebskostenabrechnung

  • Welche Formalien eingehalten werden müssen
  • Wie eine perfekte Abrechnung aussehen muss
  • Formelle Fehler: die bitteren Folgen
  • Inhaltliche Fehler: wie und bis wann Vermieter diese ausbessern können
  • Fehler bei den Vorauszahlungen: Abrechnung unwirksam?
  • Wann Mehrwertsteuer ausgewiesen werden muss
  • Wann haushaltsnahe Dienst- und Handwerkerleistungen ausgewiesen werden müssen
  • Viel zu teuer? Das Gebot der Wirtschaftlichkeit
  • Ungeeichter Zähler: Wackelt jetzt die Abrechnung?

Was gilt bei einem Vermieterwechsel?

  • Was aus dem Mietvertrag wird
  • Wer die Abrechnung erstellen muss
  • Wem die Nachzahlung zusteht

Mieterwechsel leicht gemacht

  • Worauf beim Abrechnen zu achten ist
  • Wer die Zwischenablesungskosten trägt
  • Wie lange sich der Vermieter mit der Abrechnung Zeit lassen darf
  • Warum der Vermieter keine Teilabrechnung erstellen muss
  • Kautionseinbehalt wegen Betriebskosten: Ist das überhaupt erlaubt?

Die Rechte des Mieters

  • Wie lange sich der Mieter mit dem Nachzahlen Zeit lassen darf
  • Bis wann der Mieter seine »Beschwerden« vorbringen muss
  • Wenn der Mieter auf Einsichtnahme in die Belege pocht
  • Was gilt, wenn der Mieter Kopien haben will
  • Viel zu teuer: wenn der Mieter die Betriebskostenhöhe anzweifelt
  • Wann der Mieter die Abrechnung kürzen darf

Mahnen, zahlen, zurückzahlen: wie lange Vermieter um ihr Geld zittern müssen

  • Bis wann der Mieter nachzahlen muss
  • Bis wann ein Guthaben ausbezahlt werden muss
  • Vorsicht Fristablauf: ab wann Vermieter mahnen sollten
  • Fehlende Abrechnung: warum das richtig teuer werden kann
  • Was für die Rückzahlung nicht vereinbarter Kosten gilt
  • Wann und wie der Vermieter klagen kann
  • Wann und wie der Mieter klagen kann

Verjährt und verwirkt: wie Vermieter Ansprüche abwehren können

  • Was »Verjährung« heißt
  • Wie schnell Mieteransprüche verjähren
  • Wann Vermieteransprüche verjährt sind
  • Was »verwirkt« bedeutet

Lexikon der Betriebskosten von A bis Z

Literaturverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden