Der Mutterschutzrechner von Haufe – Mutterschutz & Elternzeit online berechnen

Was tun, wenn eine Mitarbeiterin schwanger ist?

Auch wenn die Schwangerschaft für die werdenden Eltern eine schöne Nachricht ist, so gilt für Sie als Arbeitgeber mit Bekanntgabe der Schwangerschaft auf Einiges zu achten.

Hier den Überblick zu bewahren ist nicht immer leicht!

Wann beginnt der Mutterschutz und ab wann?

Durch Eingabe des Entbindungstermins ermitteln Sie den Mutterschutz auf den Tag genau und können rechtssicher die Mutterschutzfrist berechnen. Zusätzlich zeigt Ihnen unser Elternzeitrechner ab wann die Elternzeit für Väter beginnt und wie lange sie maximal andauern kann. Nicht jede Geburt verläuft auch wie geplant: Der Haufe Mutterschutzrechner bestimmt für Sie auch den Mutterschutz bei Frühgeburten.


Elternzeit und Mutterschutz: Arbeitgeber müssen hierauf besonders achten

Mutterschutz bedeutet für den Arbeitgeber, dass eine schwangere Mitarbeiterin vorübergehend nicht weiter beschäftigt werden kann – sie unterliegt einem Beschäftigungsverbot. Umso wichtiger ist es die Mutterschutzfristen sicher zu berechnen, damit nachhaltig im Unternehmen geplant werden kann. Das Mutterschutzgesetz gilt für alle Frauen, die in einem Arbeitsverhältnis stehen, also auch für Auszubildende, Praktikantinnen, für Probearbeitsverhältnisse oder Doppelarbeitsverhältnisse, für Teilzeitbeschäftigte und für Heimarbeiterinnen und ihnen Gleichgestellte. Eine Schwangerschaft betrifft dabei gleichermaßen auch angehende Väter in Ihrem Unternehmen. Unser Elternzeitrechner zeigt genau auf, wann die Elternzeit beginnt und endet. Zusätzlich unterstützt die Mutterschutz-Checkliste Sie als Arbeitgeber dabei, den Überblick über alle Aufgaben zu behalten, die Sie erledigen müssen.

» Mutterschutz-Checkliste hier herunter laden

Welche rechtlichen Vorschriften gilt es beim Thema Mutterschutz zu beachten?

Von der Gestaltung des Arbeitsplatzes über das Kündigungsverbot bis hin zum Urlaub regelt im Wesentlichen das Mutterschutzgesetz alle Vorschriften, die es zu beachten gilt. Testen Sie 30 Minuten Live und ohne Anmeldung in unserer Online-Fachdatenbank kostenlos. Erfahren Sie alles zum Thema Mutterschutz und Elternzeit.

» 30 Minuten Test starten

Und was bringt mir der Einsatz einer Fachdatenbank beim Thema Mutterschutz?

Erfahren Sie in dem kurzen Trailer, wie Sie Haufe Personal Office Gold Ihre Personalabteilung beim Thema Mutterschutz und Elternzeit umfassend unterstützt.

» Jetzt Trailer ansehen

Doch das ist längst nicht alles, auf das Sie beim Mutterschutz achten müssen. Wie steht es zum Beispiel um die Vertretungsregeln? Benötigen Sie einen zeitlich befristeten Arbeitsvertrag für die Vertretung? Oftmals bringt das junge Familienglück Ihre Organisation in Rotation.

Vertrauen Sie deshalb bei dieser und allen weiteren Fragen auf die marktführende Fachdatenbank für Personaler – Haufe Personal Office Gold

» Mehr Informationen zur Fachdatenbank