Existenzgründung

Produkte (203)
Nach Kategorie filtern
 
Nach Produktart filtern
 
1 - 9 von 9
Aktive Filter:
Haufe Office Komplettlösungen o
GmbH Geschäftsführer o
Marketing o
Projektmanagement o
Human Resources & Führungskräfte o
Existenzgründung o
Insolvenz & Haftung o
Datenschutz o
Kundenakquise & Vertrieb o
Online-Produkte o
Software o
Bücher o
eBooks o
  • 1
Testen Sie alle Produkte 4 Wochen kostenlos
  • 1

Mit Haufe erfolgreich Gründen

Der Schritt in die berufliche Selbstständigkeit bedarf einer guten Vorbereitung. Neben der Erstellung des Businessplans müssen zahlreiche Verträge definiert und geschlossen sowie die Finanzierung für die Existenzgründung gesichert werden. Darüber hinaus sind die Steuerabgaben, zu denen das neu gegründete Unternehmen verpflichtet ist, zu beachten. Damit Sie optimal für eine Existenzgründung informiert sind, finden Sie im Haufe Shop passende Softwarelösungen, Fachbücher sowie Arbeitshilfen.

Existenzgründung im Fokus

Ziel der Existenzgründung ist meist die berufliche Selbstständigkeit. In einem wirtschaftlichen Kontext ist die Existenzgründung häufig gleichzusetzen mit einer Unternehmensgründung. Diese wird durch die Gewerbeanmeldung bzw. durch die Anmeldung beim Finanzamt realisiert. Je nach Gewerbetätigkeit folgt dann die Anmeldung als Mitglied in der entsprechenden Kammer (z.B. Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer). Bevor jedoch die Geschäftsidee in die Tat umgesetzt wird, muss das Geschäftskonzept genau definiert werden. Der Businessplan bietet hierfür den entsprechenden Rahmen. Der Businessplan sollte eine klare Struktur aufweisen und gut formuliert sein. Alle wichtigen Informationen über die Gründer, die Idee, den relevanten Markt und die Finanzierung sind ebenso Bestandteil des Businessplans. Nicht selten wird der Businessplan genutzt, um potenzielle Investoren zu überzeugen oder Fördermittel für die Existenzgründung zu beantragen. Der Fokus des Businessplans sollte auf der Idee und der Besonderheit der Geschäftsidee liegen, aber auch Themen wie z.B. die Preisgestaltung beinhalten. Eine detaillierte Wettbewerbsanalyse ist ebenso unerlässlich in einem Businessplan, um die Platzierung des Angebots im Markt darstellen zu können.

Förderungen für Existenzgründungen

Existenzgründern stehen in Deutschland eine Vielzahl an Fördermitteln zur Verfügung. Die Art und der Umfang sind abhängig von dem jeweiligen Förderinstitut und dem Förderprogramm. Förderbanken oder auch der Staat bieten Gründern die Möglichkeit, von z.B. vergünstigten Krediten sowie von Zuschüssen für spezielle Beratungen zu profitieren. Gewährte Zuschüsse beinhalten meist den Vorteil, dass diese nicht zurückgezahlt werden müssen. Darüber hinaus bieten Banken als Förderung auch Bürgschaften für Darlehen oder Eigenkapital an. Je nachdem in welcher Gründungsphase sich die Existenzgründung befindet, können andere Fördermittel vorteilhaft sein. Es gilt sich folglich über den ganzen Prozess der Existenzgründung hinweg über die vielfältigen Fördervarianten zu informieren.

Startup

Als „Startup“ werden häufig Unternehmen bezeichnet, die erst vor kurzer Zeit gegründet wurden. Dieses Merkmal alleine reicht jedoch für die Definition eines Startups nicht aus. Der Innovationsgrad sowie ein großes Wachstumspotenzial sind weitere Eigenschaften eines Startup. Ähnlich einer Existenzgründung erfordert die Gründung eines Startups eine detaillierte Darstellung des Geschäftsmodells mithilfe eines Businessplans.