Sustainability als Wettbewerbsvorteil - Wie Unternehmen von Nachhaltigkeit und Innovation profitieren

Sustainability als Wettbewerbsvorteil

Wie Unternehmen von Nachhaltigkeit und Innovation profitieren

  • Sustainability als Grundlage
  • Nachhaltigkeit etablieren, Gutes bewirken und als Unternehmen davon profitieren
  • Beiträge hochrangiger Unternehmensvertreter:innen und Expert:innen
Bestellnummer E10847

In diesem Buch stellen renommierte Expert:innen und Unternehmensvertreter:innen überzeugende Beispiele und Best Practices für ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit vor.

Mehr Produktinformationen
Herausgeber: Ulrich Lichtenthaler/Felix Fronapfel
39,95 €
inkl. MwSt.
37,34 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 4-7 Tage
Sofort versandfertig, Lieferfrist 4-7 Tage
35,99 €
inkl. MwSt.
33,64 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
35,99 €
inkl. MwSt.
33,64 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
39,95 €
inkl. MwSt.
37,34 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 4-7 Tage
Sofort versandfertig, Lieferfrist 4-7 Tage
Ihre Auswahl: Sustainability als Wettbewerbsvorteil

Nachhaltigkeit als Strategie

Sustainability ist einer der zentralen Megatrends unserer Zeit. Unternehmen sind gefordert, konkrete Maßnahmen für Nachhaltigkeit umzusetzen, die zugleich Positives bewirken und mit den übrigen Geschäftsaktivitäten in Einklang stehen. Dieses Buch präsentiert überzeugende Beispiele und Best Practices für ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit. Sie zeigen, wie Unternehmen Nachhaltigkeit nicht nur als Nebenaspekt behandeln, sondern sie im Kerngeschäft etablieren und somit langfristig Wettbewerbsvorteile durch Effizienzsteigerung, Innovation und Transformation erzielen. Dabei geht es nicht nur um geringfügige Optimierungen, sondern darum, zu ganz neuen und besseren Lösungen zu kommen.

Inhalte:

  • Best-Practice Beispiele, wie Nachhaltigkeit Unternehmen verändert
  • Gesellschaftliche Verantwortung als strategischer Ansatz
  • Psychologische Effekte bei der Implementierung von nachhaltigen Ansätzen
  • Relevanz der Nachhaltigkeitskommunikation für Unternehmen
  • Beiträge von Expert:innen u.a. von Audi, Clariant, dm-drogerie markt, HSBC, Mast-Jägermeister, Miele, Plastic2Beans, PWC, Stadtwerke Iserlohn

 

Vorteile

Aktuelles

Sustainability ist einer der zentralen Megatrends unserer Zeit. Unternehmen sind gefordert, konkrete Maßnahmen für Nachhaltigkeit umzusetzen, die zugleich Positives bewirken und mit den übrigen Geschäftsaktivitäten in Einklang stehen. Dieses Buch präsentiert überzeugende Beispiele und Best Practices für ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit. Sie zeigen, wie Unternehmen Nachhaltigkeit nicht nur als Nebenaspekt behandeln, sondern sie im Kerngeschäft etablieren und somit langfristig Wettbewerbsvorteile durch Effizienzsteigerung, Innovation und Transformation erzielen. Dabei geht es nicht nur um geringfügige Optimierungen, sondern darum, zu ganz neuen und besseren Lösungen zu kommen.

Inhalte:

  • Best-Practice Beispiele, wie Nachhaltigkeit Unternehmen verändert
  • Gesellschaftliche Verantwortung als strategischer Ansatz
  • Psychologische Effekte bei der Implementierung von nachhaltigen Ansätzen
  • Relevanz der Nachhaltigkeitskommunikation für Unternehmen
  • Beiträge von Expert:innen u.a. von Audi, Clariant, dm-drogerie markt, HSBC, Mast-Jägermeister, Miele, Plastic2Beans, PWC, Stadtwerke Iserlohn

 

Vorteile

Aktuelles

Sustainability ist einer der zentralen Megatrends unserer Zeit. Unternehmen sind gefordert, konkrete Maßnahmen für Nachhaltigkeit umzusetzen, die zugleich Positives bewirken und mit den übrigen Geschäftsaktivitäten in Einklang stehen. Dieses Buch präsentiert überzeugende Beispiele und Best Practices für ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit. Sie zeigen, wie Unternehmen Nachhaltigkeit nicht nur als Nebenaspekt behandeln, sondern sie im Kerngeschäft etablieren und somit langfristig Wettbewerbsvorteile durch Effizienzsteigerung, Innovation und Transformation erzielen. Dabei geht es nicht nur um geringfügige Optimierungen, sondern darum, zu ganz neuen und besseren Lösungen zu kommen.

Inhalte:

  • Best-Practice Beispiele, wie Nachhaltigkeit Unternehmen verändert
  • Gesellschaftliche Verantwortung als strategischer Ansatz
  • Psychologische Effekte bei der Implementierung von nachhaltigen Ansätzen
  • Relevanz der Nachhaltigkeitskommunikation für Unternehmen
  • Beiträge von Expert:innen u.a. von Audi, Clariant, dm-drogerie markt, HSBC, Mast-Jägermeister, Miele, Plastic2Beans, PWC, Stadtwerke Iserlohn

 

Vorteile

Aktuelles

Herausgeber

Ulrich Lichtenthaler

Prof. Dr. Ulrich Lichtenthaler ist Professor für Management und Entrepreneurship an der International School of Management (ISM) in Köln. Als Experte und Entwickler von Management Tools, z.B. der Sustainability Innovation Map, wird er regelmäßig als Keynote Speaker, Trainer, Coach und freiberuflicher Berater gebucht für die Themen Innovation, Nachhaltigkeit, digitale Transformation und Künstliche Intelligenz.

Felix Fronapfel

Felix Fronapfel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Entrepreneurship Institute der International School of Management (ISM) in Köln und Doktorand an der University of Strathclyde in Glasgow. Projekterfahrung weist er als ehemaliger Mitarbeiter eines Corporate Innovation Hubs in der Automobilbranche sowie durch diverse Beratungsprojekte im Bereich Digitalisierung, nachhaltige Geschäftsmodelle und Industrie 4.0 auf.

Inhaltsverzeichnis

1. Nachhaltig erfolgreich: Wettbewerbsvorteile durch positive Nachhaltigkeit und Innovation
1.1 Sustainability als Wettbewerbsvorteil
1.2 Positive Nachhaltigkeit und Innovation
1.3 Die Kapitel dieses Buchs
1.4 Zusammenfassender Ausblick


Teil A: Nachhaltigkeit und Transformation


2. Bis zum Horizont und noch viel weiter – wie Nachhaltigkeit Unternehmen verändert
2.1 Nachhaltigkeit und Innovation – Paradigmenwechsel in der Wahrnehmung
2.2 Ohne Nachhaltigkeit kein langfristig erfolgreiches Geschäft
2.3 Elementar: Veränderung der Unternehmenskultur
2.4 Konkrete Herausforderungen – nicht nur für die Getränkeindustrie
2.5 Zum Schluss


3. Gesellschaftliche Verantwortung als strategischer Ansatz: ein Umsetzungsbeispiel der AUDI AG
3.1 Einleitung
3.2 Gesellschaftliches Engagement: zwei strukturelle Dimensionen
3.3 Global Impact Driven Engagement bei der AUDI AG
3.4 Die Benefits eines strategischen gesellschaftlichen Engagements


4. Wie der grüne Stein ins Rollen kommt: Psychologische Effekte bei der Implementierung von nachhaltigen Ansätzen im Unternehmen
4.1 Einleitung
4.2 Definition und Umgang mit Nachhaltigkeit
4.3 Die Rolle von Unternehmen 55
4.4 Die Rolle der Mitarbeitenden: Der Bottom-up-Ansatz
4.5 Handlungsempfehlungen


5. Strategische Nachhaltigkeitskommunikation als Wettbewerbsvorteil
5.1 Einleitung
5.2 Welche Relevanz hat die Nachhaltigkeitskommunikation für ein Unternehmen?
5.3 Themen der Nachhaltigkeitskommunikation
5.4 Nachhaltigkeit als Teil der Gesamtstrategie
5.5 Der Stakeholderdialog: Tue Gutes und rede darüber
5.6 Übergeordnete Organisationen, Zertifizierungen und Ratings
5.7 Berichtspflicht: Bestandteile eines ESG-Reportings
5.8 Fazit


6. Vom ich zum Wir – mit Nachhaltigkeit zum Heimatversorger
6.1 Einleitung: Der Marktplatz Energieversorgung
6.2 Vom Stadtwerk zum Heimatversorger
6.3 Der Heimatversorger im Wertewandel
6.4 Fazit


7. Governance & Sustainable Finance – Bankenregulierung im Kontext einer nachhaltigen Finanzwirtschaft
7.1 Einleitung
7.2 Aktueller Stand Sustainable Finance
7.3 Aktuelle regulatorische Anforderungen den Finanzmarkt betreffend

Teil B: Nachhaltigkeit und Innovation


8. Emmisionsarmer Wasserstoff als Innovationsmotor
8.1 Einführung
8.2 Vorstellung der HGK-Gruppe
8.3 Nachhaltigkeit bei der HGK-Gruppe
8.4 Wasserstoffstrategie
8.5 Fazit


9. Neue Standards mit »Pro Climate« – Launch von umweltneutralen Produkten bei dm
9.1 Verantwortung für Mensch und Umwelt: Zukunftsfähigkeit bei dm-drogerie markt
9.2 Initiative »KLIMA BEWUSSTER HANDELN«
9.3 Der Pro Climate Ansatz
9.4 Launchkampagne
9.5 Resonanz und Ausblick zur weiteren Strategie mit Pro Climate


10. Best Nights of your Life – Today and Tomorrow: Wie ein nachhaltiger Unternehmenspurpose den Rahmen für Innovationen definiert
10.1 Das Unternehmen Mast-Jägermeister SE
10.2 Von gelebter Verantwortung zu einem dezidierten
10.3 Nachhaltigkeitsstrategie trifft Purpose
10.4 Operationalisierung des Purpose durch Nachhaltigkeitsziele
10.5 Ausblick


11. Beitrag des Procurements zu einem nachhaltigen Produkt – der Weg zur nachhaltigen Supply Chain
11.1 Einleitung
11.2 Definition und CO2-Bilanzierung
11.3 Transparenz in der Lieferkette schaffen
11.4 Rolle des Procurement
11.5 Zielsetzung und Nachhaltigkeitsaspekte
11.6 Fazit


12. Nachhaltige Innovation oder innovative Nachhaltigkeit? Zwei Seiten derselben Medaille – Erfahrungen aus der Chemieindustrie
12.1 Einführung
12.2 Chemieindustrie auf dem Weg vom Buhmann zum Saubermann
12.3 Industrielle Nachhaltigkeit mit Fokus auf Treibhausgasemissionen
12.4 Nachhaltige Innovation ist vielschichtig
12.5 Kreislaufwirtschaft als neues Geschäftsmodell – Differenzierung nachhaltig innovativer Produkte


Teil C: Nachhaltigkeit und Wertschöpfung


13. Nachhaltigkeit und Wertschöpfungssteigerung in der usbekischen Baumwollwirtschaft
13.1 Einleitung
13.2 Nachhaltigkeit und Wertschöpfung im usbekischen Baumwollsektor
13.3 Fazit und Ausblick

14. Sustainable Gamechanger – hohes Marktpotenzial für nachhaltige Produkte
14.1 Einleitung
14.2 Nachhaltige Produktentwicklung
14.3 Reduce, Reuse, Recycle
14.4 Fazit


15. Kreislaufwirtschaft: Ansatz für nachhaltiges Wachstum
15.1 Veränderungsdruck für internationale Unternehmen in der Zukunft
15.2 Entwicklungszusammenarbeit, Wachstum und Nachhaltigkeit definieren
15.3 Plastic2Beans Ansätze
15.4 Die deutsche Kreislaufwirtschaft fördern
15.5 Marktpositionierung eines nachhaltigen Start-ups
15.6 Zukunft und Ausblick


16. Circular Business Opportunity – Kreislaufwirtschaft als Geschäftschance verstehen
16.1 Circular: Kreislaufwirtschaft als Wirtschaftsmodell der Zukunft
16.2 Business: Kreislaufwirtschaft in der Praxis
16.3 Opportunity: Chancen und Erfolgsfaktoren der Kreislaufwirtschaft

17. Value Grids – neue Wege der Wertschöpfung
17.1 Einführung
17.2 Innovationsrhizome – Beyond Digital Transformation
17.3 Innovationstrends – die Digitalisierung der Werte
17.4 Innovationschancen – Nachhaltigkeit durch Value Grids
17.5 Neue Formen des Erfolgs – analoge und digitale Wertschöpfungen
17.6 Liquid Grids Innovation Model – die Methodik
17.7 Fazit


Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden