Kommunikation in kommunalen Projekten - Theorie- und Praxishandbuch für kommunale Großprojekte

Kommunikation in kommunalen Projekten

Gisela Goblirsch

Theorie- und Praxishandbuch für kommunale Großprojekte

  • Projekte durch klare Kommunikation zum Erfolg führen
  • Einblick in die Praxis anhand eines fiktiven Großprojekts
  • Mit zahlreichen Infografiken
Bestellnummer E12077

Jedes umfangreiche kommunale Projekt braucht verständliche Kommunikation. Dieses Buch gibt anhand eines fiktiven kommunalen Großprojekts Einblicke in Kommunikationsaufgaben und -strukturen.

Mehr Produktinformationen
Bestell-Nr.: E12077
ISBN: 978-3-648-17900-0
Auflage: 1. Auflage 2024
Umfang: 280 Seiten
Einband: Broschur
39,99 €
inkl. MwSt.
37,37 €
zzgl. MwSt.
Vsl. lieferbar ab 15.08.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 15.08.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 15.08.2024
Lieferfrist 4-7 Tage
39,99 €
inkl. MwSt.
37,37 €
zzgl. MwSt.
Vsl. lieferbar ab 15.08.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 15.08.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 15.08.2024
Lieferfrist 4-7 Tage
Ihre Auswahl:Kommunikation in kommunalen Projekten
Verbindung Projektmanagement und Kommunikation in Kommunen

Kommunikation nimmt eine Schlüsselfunktion in der Projektarbeit. Gerade in der öffentlichen Verwaltung: Jedes kommunale (Groß-)Projekt muss kommuniziert werden, die Kommunen sind den Steuerzahler:innen Rechenschaft schuldig, Kommunikationsfehler kosten Geld, Zeit und beschädigen den Ruf.

Giesla Goblirsch zeigt die Chancen guter Projektkommunikation auf. Sie gibt einen Überblick über die Charakteristika von Projekten auf kommunaler Ebene und erläutert Möglichkeiten und Abläufe von Medien- und Bürgerdialogen. Alle rechtskonformen Kommunikationswege und -kanäle werden beschrieben, ebenso Prozesse innerhalb von Projekten. Sie geht auch darauf ein, wie nicht nur die Bürger:innen, sondern auch andere Akteur:innen eingebunden werden können und wie eine Projektabwicklung transparent kommuniziert wird. Das Buch führt anhand eines fiktiven Großprojektes durch alle „Baustellen“ der Kommunikation.

Inhalte:

  • Projekte und Kommunikation
  • Vorstellung eines fiktiven Großprojekts: Versuchsaufbau und Definition der Rolle der Kommunikation innerhalb dieses Projektes
  • Konzeptionelle Herangehensweise an die anstehenden Aufgaben: Konzeptaufbau, Medienkommunikation, externe und interne Kommunikation, Kommunikation mit Partnern, politischen Gremien, Fachbehörden und Ministerien
  • Netzwerkartige Darstellung der Kommunikationspartner unter Berücksichtigung des jeweiligen Zielhintergrunds
Vorteile
Aktuelles

Kommunikation nimmt eine Schlüsselfunktion in der Projektarbeit. Gerade in der öffentlichen Verwaltung: Jedes kommunale (Groß-)Projekt muss kommuniziert werden, die Kommunen sind den Steuerzahler:innen Rechenschaft schuldig, Kommunikationsfehler kosten Geld, Zeit und beschädigen den Ruf.

Giesla Goblirsch zeigt die Chancen guter Projektkommunikation auf. Sie gibt einen Überblick über die Charakteristika von Projekten auf kommunaler Ebene und erläutert Möglichkeiten und Abläufe von Medien- und Bürgerdialogen. Alle rechtskonformen Kommunikationswege und -kanäle werden beschrieben, ebenso Prozesse innerhalb von Projekten. Sie geht auch darauf ein, wie nicht nur die Bürger:innen, sondern auch andere Akteur:innen eingebunden werden können und wie eine Projektabwicklung transparent kommuniziert wird. Das Buch führt anhand eines fiktiven Großprojektes durch alle „Baustellen“ der Kommunikation.

Inhalte:

  • Projekte und Kommunikation
  • Vorstellung eines fiktiven Großprojekts: Versuchsaufbau und Definition der Rolle der Kommunikation innerhalb dieses Projektes
  • Konzeptionelle Herangehensweise an die anstehenden Aufgaben: Konzeptaufbau, Medienkommunikation, externe und interne Kommunikation, Kommunikation mit Partnern, politischen Gremien, Fachbehörden und Ministerien
  • Netzwerkartige Darstellung der Kommunikationspartner unter Berücksichtigung des jeweiligen Zielhintergrunds
Vorteile
Aktuelles

Kommunikation nimmt eine Schlüsselfunktion in der Projektarbeit. Gerade in der öffentlichen Verwaltung: Jedes kommunale (Groß-)Projekt muss kommuniziert werden, die Kommunen sind den Steuerzahler:innen Rechenschaft schuldig, Kommunikationsfehler kosten Geld, Zeit und beschädigen den Ruf.

Giesla Goblirsch zeigt die Chancen guter Projektkommunikation auf. Sie gibt einen Überblick über die Charakteristika von Projekten auf kommunaler Ebene und erläutert Möglichkeiten und Abläufe von Medien- und Bürgerdialogen. Alle rechtskonformen Kommunikationswege und -kanäle werden beschrieben, ebenso Prozesse innerhalb von Projekten. Sie geht auch darauf ein, wie nicht nur die Bürger:innen, sondern auch andere Akteur:innen eingebunden werden können und wie eine Projektabwicklung transparent kommuniziert wird. Das Buch führt anhand eines fiktiven Großprojektes durch alle „Baustellen“ der Kommunikation.

Inhalte:

  • Projekte und Kommunikation
  • Vorstellung eines fiktiven Großprojekts: Versuchsaufbau und Definition der Rolle der Kommunikation innerhalb dieses Projektes
  • Konzeptionelle Herangehensweise an die anstehenden Aufgaben: Konzeptaufbau, Medienkommunikation, externe und interne Kommunikation, Kommunikation mit Partnern, politischen Gremien, Fachbehörden und Ministerien
  • Netzwerkartige Darstellung der Kommunikationspartner unter Berücksichtigung des jeweiligen Zielhintergrunds
Vorteile
Aktuelles
Bestell-Nr.: E12077
ISBN: 978-3-648-17900-0
Auflage: Auflage/Version: 1. Auflage 2024
Umfang: 280  
Einband: Broschur
Autoren
Gisela Goblirsch

Gisela Goblirsch arbeitete lange als Journalistin bei der SZ und dem BR. Seit 20 Jahren hat sie eine eigene Agentur für Öffentlichkeitsarbeit. Sie berät und begleitet die öffentliche Verwaltung und hat sich hierbei auf (Krisen-)Kommunikation, Konzepte der Öffentlichkeitsarbeit, Stadtzeitung/Gemeindeblatt und Begleitung großer Infrastrukturprojekte spezialisiert. Sie leitet die Lehrgänge für "Presse und Öffentlichkeitsarbeit" sowie "Kommunales Marketing" bei der Bayrischen Verwaltungsschule, zudem ist sie für die Freie Journalistenschule (Berlin) und den Bayerischen und Deutschen Journalistenverband (München und Berlin) tätig. Daneben ist sie Mitglied des Stiftungsbeirats der "Stiftung Journalistenakademie" (München) und Fachbuchautorin.