Forderungsmanagement im Wohnungseigentumsrecht - Mit Hausgeldinkasso finanzielle Ausfälle vermeiden

Forderungsmanagement im Wohnungseigentumsrecht

Oliver Elzer

Mit Hausgeldinkasso finanzielle Ausfälle vermeiden

  • Handlungsanleitungen für schwierige Situationen
  • Musterformulierungen zum Download
  • Rechtliche und taktische Optionen des Gläubigers
Bestellnummer E16070

Hausgeldinkasso, Haftung, Zwangsvollstreckung - WEG-Verwalter müssen die Begriffe und Abläufe im Forderungsmanagement kennen, um korrekt handeln zu können. Hier erhalten sie Muster und Handlungsanleitungen für die Anforderung und Beitreibung des Hausgelds.

Mehr Produktinformationen
59,95 €
inkl. MwSt.
56,03 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
52,99 €
inkl. MwSt.
49,52 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
52,99 €
inkl. MwSt.
49,52 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
59,95 €
inkl. MwSt.
56,03 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
Ihre Auswahl: Forderungsmanagement im Wohnungseigentumsrecht

Sicherheit im Mahnverfahren

Die Wohnungseigentümer haben die Kosten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer zu tragen. Hierzu müssen Forderungen gegen die Wohnungseigentümer und andere Hausgeldschuldner begründet, angefordert und notfalls zwangsweise beigetrieben werden. Dieses Buch stellt die Abläufe dieses Forderungsmanagements vor: von der Mahnung bis zur Durchführung der Zwangsvollstreckung in ein Wohnungseigentum. Es geht zudem auf die Möglichkeiten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer in der schon eingetretenen Krise ein und zeigt, wie diese schon im Vorfeld finanzielle Ausfälle verhindern kann und was die Verwaltungen insoweit unternehmen müssen.

Inhalte:

  • Die Hausgeldforderung: Grundlagen, Entstehung, Fälligkeit und Erlöschen
  • Gerichtliche und außergerichtliche Beitreibung von Hausgeld
  • Verwaltervertrag und Hausgeldinkasso
  • Alternativen zum Hausgeldinkasso
  • Zwangsvollstreckung: Grundsätze und Überblick
  • Was tun bei Insolvenz eines Wohnungseigentümers

Neu in der 2. Auflage:

  • Relevanter Prüfungsstoff nach der Anlage zu § 1 der Zertifizierter-Verwalter- Prüfungsverordnung
  • Alle Änderungen durch das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG)
  • Förderung der Elektromobilität
  • Neue kosten- und grundbuchrechtliche Vorschriften

Digitale Extras:

  • Musterformulierungen
  • Checklisten

Vorteile

Aktuelles

Die Wohnungseigentümer haben die Kosten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer zu tragen. Hierzu müssen Forderungen gegen die Wohnungseigentümer und andere Hausgeldschuldner begründet, angefordert und notfalls zwangsweise beigetrieben werden. Dieses Buch stellt die Abläufe dieses Forderungsmanagements vor: von der Mahnung bis zur Durchführung der Zwangsvollstreckung in ein Wohnungseigentum. Es geht zudem auf die Möglichkeiten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer in der schon eingetretenen Krise ein und zeigt, wie diese schon im Vorfeld finanzielle Ausfälle verhindern kann und was die Verwaltungen insoweit unternehmen müssen.

Inhalte:

  • Die Hausgeldforderung: Grundlagen, Entstehung, Fälligkeit und Erlöschen
  • Gerichtliche und außergerichtliche Beitreibung von Hausgeld
  • Verwaltervertrag und Hausgeldinkasso
  • Alternativen zum Hausgeldinkasso
  • Zwangsvollstreckung: Grundsätze und Überblick
  • Was tun bei Insolvenz eines Wohnungseigentümers

Neu in der 2. Auflage:

  • Relevanter Prüfungsstoff nach der Anlage zu § 1 der Zertifizierter-Verwalter- Prüfungsverordnung
  • Alle Änderungen durch das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG)
  • Förderung der Elektromobilität
  • Neue kosten- und grundbuchrechtliche Vorschriften

Digitale Extras:

  • Musterformulierungen
  • Checklisten

Vorteile

Aktuelles

Die Wohnungseigentümer haben die Kosten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer zu tragen. Hierzu müssen Forderungen gegen die Wohnungseigentümer und andere Hausgeldschuldner begründet, angefordert und notfalls zwangsweise beigetrieben werden. Dieses Buch stellt die Abläufe dieses Forderungsmanagements vor: von der Mahnung bis zur Durchführung der Zwangsvollstreckung in ein Wohnungseigentum. Es geht zudem auf die Möglichkeiten der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer in der schon eingetretenen Krise ein und zeigt, wie diese schon im Vorfeld finanzielle Ausfälle verhindern kann und was die Verwaltungen insoweit unternehmen müssen.

Inhalte:

  • Die Hausgeldforderung: Grundlagen, Entstehung, Fälligkeit und Erlöschen
  • Gerichtliche und außergerichtliche Beitreibung von Hausgeld
  • Verwaltervertrag und Hausgeldinkasso
  • Alternativen zum Hausgeldinkasso
  • Zwangsvollstreckung: Grundsätze und Überblick
  • Was tun bei Insolvenz eines Wohnungseigentümers

Neu in der 2. Auflage:

  • Relevanter Prüfungsstoff nach der Anlage zu § 1 der Zertifizierter-Verwalter- Prüfungsverordnung
  • Alle Änderungen durch das Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz (WEMoG)
  • Förderung der Elektromobilität
  • Neue kosten- und grundbuchrechtliche Vorschriften

Digitale Extras:

  • Musterformulierungen
  • Checklisten

Vorteile

Aktuelles

Autoren

Oliver Elzer

Dr. jur. Oliver Elzer, geb. 1967 in Hamburg, ist Richter am Kammergericht Berlin. Ab 1997 zahlreiche Veröffentlichungen zum Zivilprozess- und Wohnungseigentumsrecht, u. a. Mitkommentator im Handbuch des Fachanwalts Miet- und Wohnungseigentumsrecht und in Deckert, Die Eigentumswohnung. Regelmäßige Mitarbeit bei den juristischen Fachzeitschriften Info M, IMR, IBR, MietRB, NJW, NZM, ZfIR und ZMR. Diverse Vorträge zum WEG und Leiter von Seminaren für Richter, Rechtsanwälte, Verwalter, Beiräte und Wohnungseigentümer.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Einführung

Die Entstehung einer Hausgeldforderung

  • Beschluss der Wohnungseigentümer
  • Grundlagen zum Hausgeldbeschluss
  • Der Genehmigungsbeschluss zur Abrechnung
  • Ordnungsmäßigkeit und Bestandskraft des Genehmigungsbeschlusses
  • Genehmigungsbeschluss zu einer Sonderumlage
  • Schadensersatz
  • Zweiergemeinschaft
  • Zinsen, Verzug und Zinshöhe
  • Hausgeldgläubiger

Die Fälligkeit der Hausgeldforderung

  • Grundsatz: Bestimmung der Wohnungseigentümer
  • Ausnahme: Bestimmung der Wohnungseigentümer fehlt

Der Schuldner der Hausgeldforderung

  • Fälligkeitstheorie und Überblick
  • Wohnungseigentümer
  • Erwerberhaftung
  • Parteien kraft Amtes

Die Rückzahlung von Hausgeld (Guthaben)

  • Allgemeines
  • Entstehung
  • Aufrechnung
  • Zurückbehaltungsrecht
  • Anspruchsinhaber und -verpflichteter
  • Hinderungsbeschluss gegen die Auskehrung von Guthaben .

Das Erlöschen einer Hausgeldforderung

  • Zahlungen des Hausgeldschuldners
  • Aufrechnung
  • Erlass von Hausgeldforderungen
  • Zurückbehaltungsrechte des Hausgeldschuldners

Die außergerichtliche Beitreibung von Hausgeld

  • Anforderung des Hausgelds
  • Beschlüsse nach § 21 Abs. 7 WEG
  • Wann muss der Verwalter einschreiten?
  • Wie muss der Verwalter einschreiten?
  • Einschaltung Dritter
  • Einwirkung auf Hausgeldforderung durch Verwalter?
  • Fristenkontrolle
  • Haftung des Verwalters

Verwaltervertrag und Hausgeldinkasso

  • Pflichten der Wohnungseigentümer zum Hausgeldinkasso
  • Ermächtigung zum gerichtlichen Hausgeldinkasso
  • Sondervergütungen

Die gerichtliche Beitreibung von Hausgeld

  • Überblick
  • Finanzierung
  • Gerichtliches Mahnverfahren
  • Die Hausgeldklage
  • Kosten und Gebühren
  • Zwangsvollstreckungsandrohung
  • Informationspflichten des Verwalters über Hausgeldklagen

Grundsätze und Überblick zur Zwangsvollstreckung

  • Bonitätsprüfung
  • Voraussetzungen
  • Rangklassen
  • Insolvenz (Rückschlagsperre)
  • Ermächtigung des Verwalters
  • Kosten der Zwangsvollstreckung
  • Checkliste Zwangsvollstreckung

Mobiliarzwangsvollstreckung: Sach- und Forderungspfändung

  • Sachpfändung (§§ 808 ff. ZPO)
  • Forderungspfändung

Immobiliarzwangsvollstreckung

  • Sicherungshypothek
  • Zwangsverwaltung
  • Zwangsversteigerung

Zwangsvollstreckung in Sondernutzungsrechte

  • Vollstreckung in das Wohnungseigentum
  • Vollstreckung nur in das Sondernutzungsrecht
  • Schuldrechtliches Sondernutzungsrecht
  • Dingliches Sondernutzungsrecht
  • Pfändung des Zuweisungsrechts

Alternativen und Ergänzungen zum Hausgeldinkasso

  • Einstellung von Versorgungsleistungen (»Versorgungssperre«)
  • Entziehung eines Wohnungseigentums
  • Anprangerung des Hausgeldschuldners
  • Stimmrechtsentzug

Insolvenz des Wohnungseigentümers

  • Regel- und Verbraucherinsolvenzverfahren
  • Vorläufiger Insolvenzverwalter
  • Ziele des Insolvenzverfahrens
  • Der Verwalter im Insolvenzverfahren
  • Insolvenzantrag
  • Insolvenzgründe
  • Auswirkungen der Insolvenzeröffnung
  • Aussonderungs-/Absonderungsrechte
  • Das eigentliche Insolvenzverfahren
  • Verteilung .
  • Aufhebung des Insolvenzverfahrens
  • Freigabe
  • Insolvenzanfechtung
  • Insolvenz der Gemeinschaft der Wohnungseigentümer
  • Weiteres

Liquiditätskrise

  • Rückgriff auf die Instandhaltungsrückstellung
  • Ausfalldeckungssonderumlage
  • Anlegung einer Liquiditätsreserve
  • Hausgeldausfallversicherung

Abrechnung des Hausgeldinkassos

  • Abrechnung der Hausgeldzahlungen
  • Abrechnung einer Ausfalldeckungssonderumlage
  • Abrechnung von Forderungen gemäß einem Beschluss nach § 21 Abs. 7 WEG
  • Abrechnung eines Rechtsstreits über Hausgeld

Informationsrechte der Wohnungseigentümer

Änderungen durch WEG-Reform 2020/2021
Überblick

  • Befugnisse des Verwalters im Rahmen des Hausgeldinkassos
  • Hausgeldprivileg in der Zwangsversteigerung
  • Entziehung eines Wohnungseigentums
  • Abrechnung über den Wirtschaftsplan
  • Informationsrechte der Wohnungseigentümer
  • Stellung des Verwalters

Verzeichnis der Mustervorlagen
Literaturverzeichnis
Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden