Bilanzoptimierung für das Rating - Ansätze und Instrumente für ein besseres Rating-Ergebnis

Bilanzoptimierung für das Rating

Ansätze und Instrumente für ein besseres Rating-Ergebnis

  • Neu: Auswirkungen von Basel III auf die Bilanzpolitik
  • Wichtige Hebel und Instrumente für ein gutes Rating
  • Alle Instrumente werden am Beispiel veranschaulicht
Bestellnummer E20610APDF

Das Buch zeigt, wie Unternehmen beim Rating gut abschneiden. Es geht dabei insbesondere auf den Rating-Faktor „Eigenkapitalquote" ein. Neue Themen: Auswirkungen von Basel III auf Bilanzanalyse und Bilanzpolitik sowie Kredit- und Finanzmediation.

Mehr Produktinformationen
Herausgeber: Norbert T. Varnholt/Peter Hoberg
ISBN: 978-3-7992-6729-8
Auflage: 2. völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage 2014
Umfang: 278 Seiten
54,95 €
inkl. MwSt.
51,36 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
Sofort versandfertig
Lieferfrist 1-3 Tage
52,99 €
inkl. MwSt.
49,52 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
52,99 €
inkl. MwSt.
49,52 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Ihre Auswahl:Bilanzoptimierung für das Rating

Gutes Rating gleich geringere Kapitalkosten gleich höherer Gewinn

Kreditinstitute bewilligen nur dem Unternehmen Kredite, das gute Rating-Ergebnisse vorweist. Wie kann sich ein Unternehmen darauf effizient vorbereiten? Wer die Analyse-Instrumente der Banken kennt, sichert sich eine gute Ausgangslage.

Das Buch zeigt, wie Unternehmen beim Rating gut abschneiden. Es geht dabei insbesondere auf den Rating-Faktor „Eigenkapitalquote" ein.

In der 2. Auflage mit neuen Themen: Auswirkungen von Basel III auf Bilanzanalyse und Bilanzpolitik sowie Kredit- und Finanzmediation.

Vorteile

Aktuelles

Kreditinstitute bewilligen nur dem Unternehmen Kredite, das gute Rating-Ergebnisse vorweist. Wie kann sich ein Unternehmen darauf effizient vorbereiten? Wer die Analyse-Instrumente der Banken kennt, sichert sich eine gute Ausgangslage.

Das Buch zeigt, wie Unternehmen beim Rating gut abschneiden. Es geht dabei insbesondere auf den Rating-Faktor „Eigenkapitalquote" ein.

In der 2. Auflage mit neuen Themen: Auswirkungen von Basel III auf Bilanzanalyse und Bilanzpolitik sowie Kredit- und Finanzmediation.

Vorteile

Aktuelles

Kreditinstitute bewilligen nur dem Unternehmen Kredite, das gute Rating-Ergebnisse vorweist. Wie kann sich ein Unternehmen darauf effizient vorbereiten? Wer die Analyse-Instrumente der Banken kennt, sichert sich eine gute Ausgangslage.

Das Buch zeigt, wie Unternehmen beim Rating gut abschneiden. Es geht dabei insbesondere auf den Rating-Faktor „Eigenkapitalquote" ein.

In der 2. Auflage mit neuen Themen: Auswirkungen von Basel III auf Bilanzanalyse und Bilanzpolitik sowie Kredit- und Finanzmediation.

Vorteile

Aktuelles

ISBN: 978-3-7992-6729-8
Auflage: Auflage/Version: 2. völlig überarbeitete und aktualisierte Auflage 2014
Umfang: 278  

Herausgeber

Norbert T. Varnholt

StB Prof. Dr. Norbert Varnholt ist Professor für Betriebswirtschaftslehre einschließlich Rechnungswesen an der Fachhochschule Worms. Sein Forschungsschwerpunkt ist die branchenorientierte Rating-Analyse.

Peter Hoberg

StB Prof. Dr. Norbert Varnholt ist Professor für Betriebswirtschaftslehre einschließlich Rechnungswesen an der Fachhochschule Worms. Sein Forschungsschwerpunkt ist die branchenorientierte Rating-Analyse.

Inhaltsverzeichnis

Teil A: Bilanzpolitik, Bilanzoptimierung und Rating

Teil B: Ansätze zur Optimierung für das Rating auf der Aktivseite

Teil C: Auswirkungen der Bilanzoptimierung für das Rating auf der Passivseite

Teil D: Spezielle Ansätze, Instrumente und Aspekte der Rating-Analyse

und Verbesserung des Rating-Ergebnisses

Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden