Wundermittel 4-Tage-Woche? - Chancen, Risiken, Grenzen und flexible Alternativen: Wie Sie mehr Mitarbeiter-Zufriedenheit über eine gute Unternehmenskultur und flexible Arbeitszeitmodelle erreichen

Wundermittel 4-Tage-Woche?

Guido Zander

Chancen, Risiken, Grenzen und flexible Alternativen: Wie Sie mehr Mitarbeiter-Zufriedenheit über eine gute Unternehmenskultur und flexible Arbeitszeitmodelle erreichen

  • Guido Zander gehört zu den 40 führenden HR-Köpfen (Auszeichnung 2023)
  • Differenzierte Betrachtung aus Sicht des Experten
  • Bezug auf die aktuellen Studien aus Island, Japan und UK
Bestellnummer E10994APDF

4-Tage-Woche für alle? So einfach ist es leider nicht. Guido Zander legt eine differenzierte Betrachtung der 4 Tage-Woche vor. Er beschreibt ihre Vor- und Nachteile und welche Alternativen es gibt.

Mehr Produktinformationen
ISBN: 978-3-648-17511-8
Auflage: 1. Auflage 2023
Umfang: 150 Seiten
29,99 €
inkl. MwSt.
28,03 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
29,99 €
inkl. MwSt.
28,03 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 4-7 Tage
Sofort versandfertig, Lieferfrist 4-7 Tage
Sofort versandfertig
Lieferfrist 4-7 Tage
29,99 €
inkl. MwSt.
28,03 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
29,99 €
inkl. MwSt.
28,03 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Sofort verfügbar
Ihre Auswahl:Wundermittel 4-Tage-Woche?

Ein wichtiger Beitrag zur Diskussion um die 4-Tage-Woche: Vor- und Nachteile differenziert betrachtet

Aktuell ist die 4-Tage-Woche in aller Munde. Politiker:innen, Gewerkschaften und selbsternannte Expert:innen fordern ihre pauschale Einführung. Ausschlaggebend dafür sind die Ergebnisse von Studien aus Island, Japan und UK. Kaum jemand hat sich jedoch mit den existierenden Studien zur 4-Tage-Woche im Detail auseinandergesetzt und auf viele Unternehmen ist die 4-Tage-Woche nicht 1:1 übertragbar.

Der renommierte Arbeitszeitexperte Guido Zander gehört zu den 40 führenden HR-Köpfen (Auszeichnung 2023). Ihm geht es darum, die 4-Tage-Woche realistisch und differenziert mit allen Vor- und Nachteilen zu betrachten. Er beschreibt, unter welchen Bedingungen die 4-Tage-Woche funktioniert, welche Effekte zu erwarten sind und wo aber auch die Grenzen liegen. Zudem stellt er praxistaugliche Alternativen zur 4-Tage-Woche im Buch vor, die deutlich flexibler sind und ähnlich positive Effekte aufweisen. Anhand von realen Praxisbeispielen zeigt er, wie Arbeitszeitflexibilisierung in unterschiedlichen Branchen gestaltet und umgesetzt werden kann.

Guido Zander weist eindrücklich darauf hin, dass flexible Arbeitszeiten und eine Unternehmenskultur, in der sich die Mitarbeitenden wohlfühlen, die eigentlichen Themen von Unternehmen sind. Die pauschale Einführung der 4-Tage-Woche ohne diese Flexibilitätsmöglichkeiten bringt uns nicht weiter.

Ein wegweisendes Buch und wichtige Diskussionsgrundlage, um das aktuelle Thema richtig bewerten zu können:

  • Mit Vorworten von Thomas Sattelberger und Cawa Younosi.
  • Mögliche Ausprägungen eines 4-Tage-Woche-Arbeitszeitmodells: Arbeitszeitverdichtung bei vollem Lohnausgleich, Arbeitszeitreduktion mit und ohne vollem Lohnausgleich

  • Voraussetzungen für die 4-Tage-Woche: Bedarfstyp, Öffnungs- bzw. Betriebszeit, Art der Tätigkeit, Höhe der Wochenarbeitszeit, Wettbewerbssituation sowie Ausgangsproduktivität, Profitabilität und Größe der Unternehmen

  • Zu erwartende Auswirkungen auf Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit, Krankenquote, Arbeitgeberattraktivität, Fachkräftemangel und Energieverbrauch

  • Die Studienlage zur 4-Tage-Woche: Microsoft Japan, Island, UK-Studie

  • Arbeitszeitflexibilisierung als Alternative

  • Umsetzungsbeispiele für flexible Arbeitszeitverkürzung

Die digitale und kostenfreie Ergänzung zu Ihrem Buch auf myBook+:

  • Zugriff auf ergänzende Materialien und Inhalte
  • E-Book direkt online lesen im Browser
  • Persönliche Fachbibliothek mit Ihren Büchern

Jetzt nutzen auf mybookplus.de.

Vorteile

Aktuelles

Aktuell ist die 4-Tage-Woche in aller Munde. Politiker:innen, Gewerkschaften und selbsternannte Expert:innen fordern ihre pauschale Einführung. Ausschlaggebend dafür sind die Ergebnisse von Studien aus Island, Japan und UK. Kaum jemand hat sich jedoch mit den existierenden Studien zur 4-Tage-Woche im Detail auseinandergesetzt und auf viele Unternehmen ist die 4-Tage-Woche nicht 1:1 übertragbar.

Der renommierte Arbeitszeitexperte Guido Zander gehört zu den 40 führenden HR-Köpfen (Auszeichnung 2023). Ihm geht es darum, die 4-Tage-Woche realistisch und differenziert mit allen Vor- und Nachteilen zu betrachten. Er beschreibt, unter welchen Bedingungen die 4-Tage-Woche funktioniert, welche Effekte zu erwarten sind und wo aber auch die Grenzen liegen. Zudem stellt er praxistaugliche Alternativen zur 4-Tage-Woche im Buch vor, die deutlich flexibler sind und ähnlich positive Effekte aufweisen. Anhand von realen Praxisbeispielen zeigt er, wie Arbeitszeitflexibilisierung in unterschiedlichen Branchen gestaltet und umgesetzt werden kann.

Guido Zander weist eindrücklich darauf hin, dass flexible Arbeitszeiten und eine Unternehmenskultur, in der sich die Mitarbeitenden wohlfühlen, die eigentlichen Themen von Unternehmen sind. Die pauschale Einführung der 4-Tage-Woche ohne diese Flexibilitätsmöglichkeiten bringt uns nicht weiter.

Ein wegweisendes Buch und wichtige Diskussionsgrundlage, um das aktuelle Thema richtig bewerten zu können:

  • Mit Vorworten von Thomas Sattelberger und Cawa Younosi.
  • Mögliche Ausprägungen eines 4-Tage-Woche-Arbeitszeitmodells: Arbeitszeitverdichtung bei vollem Lohnausgleich, Arbeitszeitreduktion mit und ohne vollem Lohnausgleich

  • Voraussetzungen für die 4-Tage-Woche: Bedarfstyp, Öffnungs- bzw. Betriebszeit, Art der Tätigkeit, Höhe der Wochenarbeitszeit, Wettbewerbssituation sowie Ausgangsproduktivität, Profitabilität und Größe der Unternehmen

  • Zu erwartende Auswirkungen auf Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit, Krankenquote, Arbeitgeberattraktivität, Fachkräftemangel und Energieverbrauch

  • Die Studienlage zur 4-Tage-Woche: Microsoft Japan, Island, UK-Studie

  • Arbeitszeitflexibilisierung als Alternative

  • Umsetzungsbeispiele für flexible Arbeitszeitverkürzung

Die digitale und kostenfreie Ergänzung zu Ihrem Buch auf myBook+:

  • Zugriff auf ergänzende Materialien und Inhalte
  • E-Book direkt online lesen im Browser
  • Persönliche Fachbibliothek mit Ihren Büchern

Jetzt nutzen auf mybookplus.de.

Vorteile

Aktuelles

Aktuell ist die 4-Tage-Woche in aller Munde. Politiker:innen, Gewerkschaften und selbsternannte Expert:innen fordern ihre pauschale Einführung. Ausschlaggebend dafür sind die Ergebnisse von Studien aus Island, Japan und UK. Kaum jemand hat sich jedoch mit den existierenden Studien zur 4-Tage-Woche im Detail auseinandergesetzt und auf viele Unternehmen ist die 4-Tage-Woche nicht 1:1 übertragbar.

Der renommierte Arbeitszeitexperte Guido Zander gehört zu den 40 führenden HR-Köpfen (Auszeichnung 2023). Ihm geht es darum, die 4-Tage-Woche realistisch und differenziert mit allen Vor- und Nachteilen zu betrachten. Er beschreibt, unter welchen Bedingungen die 4-Tage-Woche funktioniert, welche Effekte zu erwarten sind und wo aber auch die Grenzen liegen. Zudem stellt er praxistaugliche Alternativen zur 4-Tage-Woche im Buch vor, die deutlich flexibler sind und ähnlich positive Effekte aufweisen. Anhand von realen Praxisbeispielen zeigt er, wie Arbeitszeitflexibilisierung in unterschiedlichen Branchen gestaltet und umgesetzt werden kann.

Guido Zander weist eindrücklich darauf hin, dass flexible Arbeitszeiten und eine Unternehmenskultur, in der sich die Mitarbeitenden wohlfühlen, die eigentlichen Themen von Unternehmen sind. Die pauschale Einführung der 4-Tage-Woche ohne diese Flexibilitätsmöglichkeiten bringt uns nicht weiter.

Ein wegweisendes Buch und wichtige Diskussionsgrundlage, um das aktuelle Thema richtig bewerten zu können:

  • Mit Vorworten von Thomas Sattelberger und Cawa Younosi.
  • Mögliche Ausprägungen eines 4-Tage-Woche-Arbeitszeitmodells: Arbeitszeitverdichtung bei vollem Lohnausgleich, Arbeitszeitreduktion mit und ohne vollem Lohnausgleich

  • Voraussetzungen für die 4-Tage-Woche: Bedarfstyp, Öffnungs- bzw. Betriebszeit, Art der Tätigkeit, Höhe der Wochenarbeitszeit, Wettbewerbssituation sowie Ausgangsproduktivität, Profitabilität und Größe der Unternehmen

  • Zu erwartende Auswirkungen auf Produktivität, Mitarbeiterzufriedenheit, Krankenquote, Arbeitgeberattraktivität, Fachkräftemangel und Energieverbrauch

  • Die Studienlage zur 4-Tage-Woche: Microsoft Japan, Island, UK-Studie

  • Arbeitszeitflexibilisierung als Alternative

  • Umsetzungsbeispiele für flexible Arbeitszeitverkürzung

Die digitale und kostenfreie Ergänzung zu Ihrem Buch auf myBook+:

  • Zugriff auf ergänzende Materialien und Inhalte
  • E-Book direkt online lesen im Browser
  • Persönliche Fachbibliothek mit Ihren Büchern

Jetzt nutzen auf mybookplus.de.

Vorteile

Aktuelles

ISBN: 978-3-648-17511-8
Auflage: Auflage/Version: 1. Auflage 2023
Umfang: 150  

Autoren

Guido Zander

Guido Zander ist Dipl.-Wirtschaftsinformatiker und seit 1995 im Thema Arbeitszeit und Workforce Management aktiv. Seit 2005 ist er geschäftsführender Partner bei der SSZ Beratung. Als Vordenker ist er gefragter Keynote Speaker in den Themen Arbeitszeit und Zukunft der Arbeit. 2023 wurde er vom Personalmagazin als einer der 40 führenden HR-Köpfe ausgezeichnet.

Inhaltsverzeichnis

Erster Teil: 4-Tage-Woche 19


1. Typologie: Wie eine 4-Tage-Woche gestaltet sein kann
1.1 Typ 1: Arbeitszeitverdichtung bei vollem Lohnausgleich
1.2 Typ 2: Arbeitszeitreduktion mit vollem Lohnausgleich
1.3 Typ 3: Arbeitszeitreduktion ohne Lohnausgleich
1.4 Mischformen

2. Welche Voraussetzungen Unternehmen mitbringen sollten
2.1 Voraussetzung 1: Bedarfstyp
2.2 Voraussetzung 2: Öffnungs- bzw Betriebszeit
2.3 Voraussetzung 3: Schweregrad der Tätigkeit
2.4 Voraussetzung 4: Ausgangsproduktivität der Unternehmen
2.5 Voraussetzung 5: Profitabilität der Unternehmen
2.6 Voraussetzung 6: Höhe der Wochenarbeitszeit
2.7 Voraussetzung 7: Größe des Unternehmens
2.8 Voraussetzung 8: Wettbewerbssituation ´

3. Auswirkungen der 4-Tage-Woche
3.1 Auswirkungen auf die Produktivität der Mitarbeiter
3.2 Auswirkungen auf die Mitarbeiterzufriedenheit
3.3 Auswirkung auf die Krankenquote
3.4 Auswirkungen auf die Arbeitgeberattraktivität
3.5 Auswirkungen angesichts des Fachkräftemangel
3.6 Auswirkungen auf die Erwerbsquote von Frauen
3.7 Auswirkungen auf den Energiebedarf

 


Zweiter Teil: Studien

 

4. Die Studienlage zur 4-Tage-Woche
4.1 Studie 1: Microsoft Japan
4.2 Studie 2: Island
4.3 Studie 3: UK-Studie

5. Fazit der Studienlage

 


Dritter Teil:

Alternativen zur 4-Tage-Woche


6. Arbeitszeitflexibilisierung als Alternative zur 4-Tage-Woche
6.1 Arbeitsflexibilisierung als strategische Maßnahme in Zeiten von Fachkräftemangel
6.2 Warum die 4-Tage-Woche im Schichtbetrieb schwerer umzusetzen ist als in administrativen Bereichen
6.3 Die aktuelle Lage im Schichtbetrieb
6.4 Arbeitszeitverkürzung als Basis für Arbeitszeitflexibilisierung
6.5 Flexibilität schlägt One-Size-Fits-All

7. So flexibilisieren Sie Arbeitszeiten richtig
7.1 Parameter der Arbeitszeitflexibilisierung
7.2 Vorgehen bei der Arbeitszeitflexibilisierung
7.3 Technik als Basis für Arbeitszeitflexibilisierung

8. Arbeitszeitflexibilisierung in der Praxis
8.1 Praxisbeispiel 1: Arbeitszeitflexibilisierung durch Arbeitszeitverkürzung (branchenübergreifend)
8.2 Praxisbeispiel 2: 5-Stunden-Tag (Wissensarbeit)
8.3 Praxisbeispiel 3: SSZ-Modell (Wissensarbeit)
8.4 Praxisbeispiel 4: Flexshift-Work© by SSZ Beratung (operativer Bereich)
8.5 Praxisbeispiel 5: Flexible Arbeitszeit mit Fertigungsinseln (operativer Bereich)
8.6 Praxisbeispiel 6: Flexible Ein- oder Zweischichtarbeit (operativer Bereich)
8.7 Praxisbeispiel 7: 4,x-Tage-Woche (Handwerk bzw Saisonbetrieb)
8.8 Praxisbeispiel 8: Flexible Arbeitszeit (Pflegedienst)
8.9 Praxisbeispiel 9: Saison-Flex-Modell© by SSZ Beratung (Call-Center)

9. Fazit

Inhaltsverzeichnis downloaden