Praxishandbuch KI und Recht - Rechtliche Aspekte beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz – inkl. der neuen KI-Verordnung der EU

Praxishandbuch KI und Recht

Carsten Ulbricht / Danilo Brajovic / Torsten Duhme / Jessica Hawighorst / Marco F. Huber / Varinia Iber / Carolin Nemec

Rechtliche Aspekte beim Einsatz von Künstlicher Intelligenz – inkl. der neuen KI-Verordnung der EU

  • Alle Infos zur neuen KI-Verordnung der EU für die tägliche Berufspraxis
  • Rechte und Pflichten der Betroffenen
  • Juristisches Fachwissen praxisnah aufbereitet
Bestellnummer E17032

Das Buch führt in die rechtlichen Grundlagen im Zusammenhang mit dem Einsatz von KI ein und erläutert alles Wissenswerte zur neuen KI-Verordnung der EU für die tägliche Berufspraxis.

Mehr Produktinformationen
Bestell-Nr.: E17032
ISBN: 978-3-648-17701-3
Auflage: 1. Auflage 2024
Umfang: 400 Seiten
Einband: Broschur
69,99 €
inkl. MwSt.
65,41 €
zzgl. MwSt.
Vsl. lieferbar ab 16.05.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 16.05.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 16.05.2024
Lieferfrist 4-7 Tage
69,99 €
inkl. MwSt.
65,41 €
zzgl. MwSt.
Vsl. lieferbar ab 16.05.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 16.05.2024, Lieferfrist 4-7 Tage
Vsl. lieferbar ab 16.05.2024
Lieferfrist 4-7 Tage
Ihre Auswahl:Praxishandbuch KI und Recht

Gesetzliche Regelungen für den Ki-Einsatz verständlich erklärt

Das Buch bietet einen kompakten und verständlichen Überblick über die grundlegenden Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Es führt in die technischen Grundlagen ein und erläutert die zentralen Begriffe. Das Autor:innenteam Carsten Ulbricht, Danilo Brajovic, Thorsten Duhme, Jessica Hawighorst, Marco Huber, Varinia Iber und Carolin Nemec stellt die wesenlichen immaterialgüterrechtlichen Rechtsfragen dar und informiert umfassend über rechtliche Aspekte, Datenschutzbestimmungen und Richtlinien beim Einsatz von KI. Auch Haftungsfragen im Zusammenhang mit Handlungen von KI-Systemen werden behandelt, begleitet von praktischen Empfehlungen für verantwortungsvolle und datenschutzkonforme KI-Nutzung. Einen Schwerpunkt bildet die neue europäische KI-Verordnung (AI Act). Insbesondere werden der Anwendungsbereich des Gesetzes und die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten der Betroffenen dargestellt.

Inhalte:

  • Technische Grundlagen
  • Urheberrecht und Immaterialgüterrecht
  • Datenschutzrecht 
  • Haftung
  • Der neue AI Act: Rechte und Pflichten der Betroffenen
  • AI Act: technische Implikationen

Die digitale und kostenfreie Ergänzung zu Ihrem Buch auf myBook+:

  • E-Book direkt online lesen im Browser
  • Persönliche Fachbibliothek mit Ihren Büchern

Jetzt nutzen auf mybookplus.de.

Vorteile

Aktuelles

Das Buch bietet einen kompakten und verständlichen Überblick über die grundlegenden Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Es führt in die technischen Grundlagen ein und erläutert die zentralen Begriffe. Das Autor:innenteam Carsten Ulbricht, Danilo Brajovic, Thorsten Duhme, Jessica Hawighorst, Marco Huber, Varinia Iber und Carolin Nemec stellt die wesenlichen immaterialgüterrechtlichen Rechtsfragen dar und informiert umfassend über rechtliche Aspekte, Datenschutzbestimmungen und Richtlinien beim Einsatz von KI. Auch Haftungsfragen im Zusammenhang mit Handlungen von KI-Systemen werden behandelt, begleitet von praktischen Empfehlungen für verantwortungsvolle und datenschutzkonforme KI-Nutzung. Einen Schwerpunkt bildet die neue europäische KI-Verordnung (AI Act). Insbesondere werden der Anwendungsbereich des Gesetzes und die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten der Betroffenen dargestellt.

Inhalte:

  • Technische Grundlagen
  • Urheberrecht und Immaterialgüterrecht
  • Datenschutzrecht 
  • Haftung
  • Der neue AI Act: Rechte und Pflichten der Betroffenen
  • AI Act: technische Implikationen

Die digitale und kostenfreie Ergänzung zu Ihrem Buch auf myBook+:

  • E-Book direkt online lesen im Browser
  • Persönliche Fachbibliothek mit Ihren Büchern

Jetzt nutzen auf mybookplus.de.

Vorteile

Aktuelles

Das Buch bietet einen kompakten und verständlichen Überblick über die grundlegenden Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI). Es führt in die technischen Grundlagen ein und erläutert die zentralen Begriffe. Das Autor:innenteam Carsten Ulbricht, Danilo Brajovic, Thorsten Duhme, Jessica Hawighorst, Marco Huber, Varinia Iber und Carolin Nemec stellt die wesenlichen immaterialgüterrechtlichen Rechtsfragen dar und informiert umfassend über rechtliche Aspekte, Datenschutzbestimmungen und Richtlinien beim Einsatz von KI. Auch Haftungsfragen im Zusammenhang mit Handlungen von KI-Systemen werden behandelt, begleitet von praktischen Empfehlungen für verantwortungsvolle und datenschutzkonforme KI-Nutzung. Einen Schwerpunkt bildet die neue europäische KI-Verordnung (AI Act). Insbesondere werden der Anwendungsbereich des Gesetzes und die sich daraus ergebenden Rechte und Pflichten der Betroffenen dargestellt.

Inhalte:

  • Technische Grundlagen
  • Urheberrecht und Immaterialgüterrecht
  • Datenschutzrecht 
  • Haftung
  • Der neue AI Act: Rechte und Pflichten der Betroffenen
  • AI Act: technische Implikationen

Die digitale und kostenfreie Ergänzung zu Ihrem Buch auf myBook+:

  • E-Book direkt online lesen im Browser
  • Persönliche Fachbibliothek mit Ihren Büchern

Jetzt nutzen auf mybookplus.de.

Vorteile

Aktuelles

Bestell-Nr.: E17032
ISBN: 978-3-648-17701-3
Auflage: Auflage/Version: 1. Auflage 2024
Umfang: 400  
Einband: Broschur

Autoren

Carsten Ulbricht

Dr. Carsten Ulbricht ist auf Internet und die digitale Transformation spezialisierter Rechtsanwalt bei der Stuttgarter Kanzlei Menold Bezler mit den Schwerpunkten Internet- und IT-Recht sowie Datenschutz. Im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit berät Dr. Ulbricht nationale und internationale Mandanten in allen Rechtsfragen des E- und Mobile Commerce, Big Data sowie zu allen Themen im Bereich Social Media. Seine Schwerpunkte liegen dabei auf der rechtlichen Prüfung internetbasierter Geschäftsmodelle, der Digitalisierung von Prozessen und Produkten und datenschutzrechtlichen Themen. Neben seiner Referententätigkeit berichtet er regelmäßig in seinem Weblog zum Thema „Internet, Social Media & Recht“ unter rechtzweinull.de.

Danilo Brajovic

Danilo Brajovic ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in der Abteilung Cyber-Cognitive Intelligence (CCI) und befasst sich mit der Zuverlässigkeit von KI Systemen in industriellen Anwendungen. Das Studium an der Universität Tübingen hat er mit zwei Masterabschlüssen in Informatik und Kognitionswissenschaften abgeschlossen und währenddessen mehrere Jahre in der Industrie bei der Bosch GmbH und der Daimler AG sowie in der Forschung am Max-Planck-Institut für intelligente Systeme an Themen rund um Künstliche Intelligenz gearbeitet. Im Rahmen seiner Tätigkeit am Fraunhofer Institut berät er Unternehmen, wie sie KI-Systeme sicher und rechtskonform einsetzen können.

Torsten Duhme

Dr. Torsten Duhme ist Patentanwalt, zugelassener Vertreter vor dem Europäischen Patentamt und dem Einheitspatentgericht (Unified Patent Court) sowie langjähriger Partner bei der Stuttgarter Patentanwaltskanzlei WITTEWELLER. Er besitzt einen technischen Abschluss als Diplomingenieur der Elektrotechnik mit Schwerpunkt Nachrichten- und Informationstechnik. Im Rahmen seiner anwaltlichen Tätigkeit hat Dr. Duhme mehr als 800 Patentanmeldeverfahren und mehr als 100 Patentstreitverfahren für nationale und internationale Mandanten geführt. Ein großer Teil seiner Verfahren betrifft computerimplementierte Erfindungen bzw. „Softwarepatente“.

Jessica Hawighorst

Jessica Hawighorst ist Rechtsanwältin im IT- und Internetrecht bei der Stuttgarter Kanzlei Menold Bezler. Sie hat in Tübingen und Oslo, Norwegen, studiert und promoviert seit 2022 nebenberuflich zum Thema KI und Recht. Ihre beruflichen Schwerpunkte liegen auf der Gestaltung komplexer Verträge im IT-Umfeld, insbesondere der Begleitung von Softwareeinführungs- und Outsourcing-Projekten von nationalen und internationalen Unternehmen, sowie der rechtlichen Beratung rund um die Regulierung und den Einsatz von KI-Systemen.

Marco F. Huber

Prof. Marco Huber ist promovierter Informatiker. Von 2015 bis 2018 verantwortete er die Produktentwicklung und die Data-Science-Dienstleistungen des Bereichs Katana bei der USU Software AG in Karlsruhe. Zugleich lehrte er als Privatdozent für Informatik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Seit Oktober 2018 ist er Inhaber der Professur für kognitive Produktionssysteme an der Universität Stuttgart. Er leitet zudem die Abteilungen Bild- und Signalverarbeitung sowie die Abteilung Cyber Cognitive Intelligence (CCI) am Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart. Seine Forschungsarbeiten konzentrieren sich auf die Themen maschinelles Lernen, zuverlässige Künstliche Intelligenz, Bildverarbeitung und Robotik im produktionstechnischen Umfeld.

Varinia Iber

Varinia Iber ist Rechtsanwältin im Bereich IT- und Datenschutzrecht bei der Stuttgarter Kanzlei Menold Bezler. Seit 2022 ist sie Fachanwältin für Informationstechnologierecht und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung nationaler und internationaler Unternehmen in allen Belangen des IT-Rechts. Ihre Expertise liegt insbesondere in der Gestaltung und Verhandlung von IT-Verträgen, wie Softwarelizenzverträge, IT-Projektverträge, AGB/Nutzungsbedingungen für Internetangebote und digitale Geschäftsmodelle sowie Datenschutzvereinbarungen. Ein besonderer Fokus liegt auf der rechtlichen Begleitung bei der Digitalisierung und Einführung von digitalen Lösungen, z. B. im Bereich vernetzter Systeme des Internet of Things (IOT bzw. IIOT).

Carolin Nemec

Carolin Nemec ist Rechtsanwältin im Bereich IT- und Datenschutzrecht sowie gewerblicher Rechtschutz in der Stuttgarter Kanzlei Menold Bezler. In den Jahren 2021/2022 hat sie am University College Cork in Irland einen zusätzlichen Master „LL.M. Intellectual Property and E-Law“ absolviert. Im Rahmen ihrer anwaltlichen Tätigkeit berät Carolin Nemec im Datenschutz, in Digitalisierungsprojekten sowie im Bereich des Urheber- und Wettbewerbsrechts. Sie ist Lehrbeauftragte an der Hochschule der Medien Stuttgart.