Bestellnummer E10628
Florian Rustler

Werkzeuge für großartige Meetings

Die Kunst, sinnvolle und produktive Besprechungen zu halten

Werkzeuge für großartige Meetings - Die Kunst, sinnvolle und produktive Besprechungen zu halten

Meetings sind ein pain Point für Unternehmen: Sie dauern zu lang, sind schlecht organisiert und führen nicht zu den gewünschten Ergebnissen. Sie sind wie ein Usability Test für Organisationen, sie zeigen, wie gut eine Organisation funktioniert und wo es hakt.

Mehr Produktdetails
  • Konkret anwendbare Prinzipien & Werkzeuge für gelungene Besprechungen
  • Sehr visuelle Aufbereitung des Themas
  • Gute Besprechungen als Kern organisationaler Intelligenz
24,95 €
inkl. MwSt.
23,32 €
zzgl. MwSt.
Vsl. lieferbar ab 20.05.2021, Lieferfrist 1-3 Tage
Vsl. lieferbar ab 20.05.2021, Lieferfrist 1-3 Tage
24,95 €
inkl. MwSt.
23,32 €
zzgl. MwSt.
Vsl. lieferbar ab 20.05.2021, Lieferfrist 1-3 Tage
Vsl. lieferbar ab 20.05.2021, Lieferfrist 1-3 Tage

Praktische Tools für großartige Meetings​

Der Autor zeigt aus seiner Erfahrung heraus, dass Besprechungen produktiv und effektiv sein können und eine bessere Zusammenarbeit durch Meetings möglich ist. Er stellt ein „Meeting Framework" als Modell zur Kategorisierung, Planung und Gestaltung von Besprechungen vor und unterscheidet zwischen verschiedenen Formaten: Taktische-, Kollaborative-, Zwischenmenschliche- und Entwicklungs-Meetings. Zu jedem Format werden Bausteine vorgestellt, die helfen, das Meeting besser zu machen (z.B. Standups, Check-in und Check-out, Treiber formulieren, Retrospektiven).​

Inhalte:

  • Warum eigentlich Meetings?
  • Essentielle Prinzipien hinter allen Arten von effektiven und produktiven Besprechungen
  • Progressive und Regressive Interaktionen
  • Das Meeting-Outcome-Modell
  • Meeting-Zweck
  • Essentielle Meeting-Rollen
  • Allgemeine Meeting-Booster
  • Räumliche Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren
  • Meeting-Utensilien (analog und digital)
  • Unterschiede von persönlichen Meetings und virtuellen online Meetings - was gibt es zu beachten?
  • Die richtige Gruppengröße
  • Verschiedene konkrete Meeting-Formate zum Outcome-Modell

Vorteile

Aktuelles

Der Autor zeigt aus seiner Erfahrung heraus, dass Besprechungen produktiv und effektiv sein können und eine bessere Zusammenarbeit durch Meetings möglich ist. Er stellt ein „Meeting Framework" als Modell zur Kategorisierung, Planung und Gestaltung von Besprechungen vor und unterscheidet zwischen verschiedenen Formaten: Taktische-, Kollaborative-, Zwischenmenschliche- und Entwicklungs-Meetings. Zu jedem Format werden Bausteine vorgestellt, die helfen, das Meeting besser zu machen (z.B. Standups, Check-in und Check-out, Treiber formulieren, Retrospektiven).​

Inhalte:

  • Warum eigentlich Meetings?
  • Essentielle Prinzipien hinter allen Arten von effektiven und produktiven Besprechungen
  • Progressive und Regressive Interaktionen
  • Das Meeting-Outcome-Modell
  • Meeting-Zweck
  • Essentielle Meeting-Rollen
  • Allgemeine Meeting-Booster
  • Räumliche Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren
  • Meeting-Utensilien (analog und digital)
  • Unterschiede von persönlichen Meetings und virtuellen online Meetings - was gibt es zu beachten?
  • Die richtige Gruppengröße
  • Verschiedene konkrete Meeting-Formate zum Outcome-Modell

Vorteile

Aktuelles

Der Autor zeigt aus seiner Erfahrung heraus, dass Besprechungen produktiv und effektiv sein können und eine bessere Zusammenarbeit durch Meetings möglich ist. Er stellt ein „Meeting Framework" als Modell zur Kategorisierung, Planung und Gestaltung von Besprechungen vor und unterscheidet zwischen verschiedenen Formaten: Taktische-, Kollaborative-, Zwischenmenschliche- und Entwicklungs-Meetings. Zu jedem Format werden Bausteine vorgestellt, die helfen, das Meeting besser zu machen (z.B. Standups, Check-in und Check-out, Treiber formulieren, Retrospektiven).​

Inhalte:

  • Warum eigentlich Meetings?
  • Essentielle Prinzipien hinter allen Arten von effektiven und produktiven Besprechungen
  • Progressive und Regressive Interaktionen
  • Das Meeting-Outcome-Modell
  • Meeting-Zweck
  • Essentielle Meeting-Rollen
  • Allgemeine Meeting-Booster
  • Räumliche Voraussetzungen und Erfolgsfaktoren
  • Meeting-Utensilien (analog und digital)
  • Unterschiede von persönlichen Meetings und virtuellen online Meetings - was gibt es zu beachten?
  • Die richtige Gruppengröße
  • Verschiedene konkrete Meeting-Formate zum Outcome-Modell

Vorteile

Aktuelles

Autoren

Florian Rustler

Florian Rustler ist Gründer von creaffective, eines selbstorganisierten Beratungsunternehmens. Er berät Unternehmen weltweit zu den Themen Innovation, Innovationskultur und agiler selbstorganisierte Unternehmensformen. Er ist Autor dreier Bücher zu den Themen Kreativität und Innovation.