Ein Leitfaden für Mut, Verständnisund Vielfalt am Arbeitsplatz

 

Eine BCG-Studie von 2019 zeigt, dass zwei Drittel der queeren Mitarbeitenden ihre wahre Identität am Arbeitsplatz nicht offenlegen. Die aktuell hitzig geführten Debatten führen eher zu einer weiteren Polarisierung als zu einem offenen und verständnisvollen Miteinander (am Arbeitsplatz). Was wir dringend brauchen, sind Mut, Verständnis und Vielfalt.
"Diversity Upgrade" von Pavlo Stroblja zielt genau darauf ab: ein tieferes Verständnis und eine breitere Akzeptanz für Vielfalt und die queere Community zu schaffen. Er zeigt, wie wir uns selbst bestärken, unsere Denkstrukturen hinterfragen und zu Diversity-Verbündeten werden können. Sein Buch ist ein Appell, aktiv zu sich selbst zu stehen und anderen mit mehr Neugier und Wertschätzung zu begegnen. Ein Mustread für alle, insbesondere Führungskräfte, die eine offene und innovative Arbeitswelt gestalten wollen.

Warum Sie dieses Buch lesen sollten

  • Sie lernen, wie man mit der LGBTQIA-Community in der modernen Arbeitswelt umgeht

  • Sie sind selbst queer und wollen ihre Identität reflektieren und ihre (berufliche) Entwicklung proaktiv gestalten.

  • Sie hören von Erfahrungen und Geschichten von starken Stimmen der queeren Community, die aufzeigen, wie wir uns selbst behaupten und gegen Diskriminierung engagieren können.


Jetzt kaufen € 29,99 Inkl. Mwst.

 
image

Zum Autor

image

“Es geht um Wertschätzung der Vielfalt, um Akzeptanz und darum, welche Tools und Kompetenzen wir brauchen, um ein Upgrade durchzuführen.”

 
  • Pavlo ist Sozialunternehmer und Gründer einer gemeinnützigen Organisation, die zu LGTBQIA- und Diversity-Themen aufklärt

  • Pavlo ist Business Coach, Trainer und Change Management Consultant und begleitet Einzelpersonen und Unternehmen in Prozessen rund um Diversity, Equity und Inclusion

  • Pavlo ist CEO von Queermentor GmbH, mit der er Vielfalt durch ein kostenloses Mentoring- und Trainingsprogramm fördert, das allen Mitgliedern des Netzwerkes zugänglich gemacht wird

  • Gebürtig aus der Ukraine, kam Pavlo im Alter von 22 Jahren nach Deutschland