Cashflow: Software & Bücher

Der Cashflow ist eine wichtige betriebswirtschaftliche Kennzahl, die den Zufluss oder Abfluss liquider Mittel veranschaulicht. Grundsätzlich ergibt sich der Cashflow als Differenz zwischen Einzahlungen und Auszahlungen Ihres Unternehmens. Die Ermittlungsmethoden sind vielseitig und auf bestimmte Herausforderungen fokussiert. In Abhängigkeit der betrachteten Größen sind verschiedene Berechnungsarten und Aussagen möglich. Lernen Sie in Fachbüchern und mit Software-Lösungen, die Cashflow-Berechnung korrekt und zielgerichtet anzuwenden.

Arten und Bedeutung des Cashflows

Grundsätzlich als Überschuss der Zuflüsse beziehungsweise Einzahlungen über die Abflüsse definiert, kann die Cashflow-Berechnung auf Basis verschiedener Zahlungsgrößen und auf unterschiedliche Berechnungsarten erfolgen. Die Größe des Net-Operating-Cashflows berücksichtigt ausschließlich Geldflüsse aus der Produktion sowie dem Absatz des Unternehmens. Umfassende Cashflow-Berechnungen beinhalten zudem Zahlungen im Rahmen von Investitionstätigkeiten und sonstigen Finanzierungen und Ausschüttungen.

Berechnet wird der Cashflow entweder mit der direkten oder der indirekten Methode, wobei die indirekte Berechnungsmethode den Regelfall darstellt. Die direkte Methode sieht vor, in einer Gegenüberstellung der Einzahlungen und Auszahlungen den Saldo zu ermitteln. Die indirekte Methode setzt an beim Gewinn in Form des Jahresüberschusses nach Steuern und korrigiert diesen um nicht zahlungswirksame Bestandteile der Gewinn- und Verlustrechnung. Dies ist wichtig, da nicht sämtliche Positionen, die in der Gewinnermittlung berücksichtigt werden, mit Einzahlungen oder Auszahlungen verbunden sind, der Cashflow aber nur diese Geldflüsse beinhaltet. Bevorzugt wird die indirekte Methode, da die erforderlichen Daten aufgrund der Buchhaltungspflicht bereits vorliegen.

Ein positiver Cashflow ist im Wesentlichen ein Indikator auf eine hohe Innenfinanzierungskraft. Ihr Unternehmen hat in diesem Fall liquide Mittel und benötigt in der Regel weniger Fremdkapital.

Fachbücher und Software-Lösungen zur Cashflow-Berechnung

Als wesentliche Messgröße ist die Cashflow-Berechnung ein Standard in der Kosten- und Leistungsrechnung. Lernen Sie neben den Theoretischen Grundlagen auch direkte praxisbezogene Anwendungsbeispiele aus dem umfassenden Literaturangebot kennen. Profitieren Sie von Überblick und Kontrolle über die Herausforderungen in der Finanzplanung. Moderne Literatur ist verknüpft mit online verfügbaren Arbeitshilfen, mit deren Unterstützung Sie Berechnungen zu Cashflow und vielen anderen Messgrößen anstellen können.

Besonders beliebt sind umfassende Software-Lösungen, die nicht nur theoretisches Wissen, Anwendungsbeispiele und Berechnungshilfen beinhalten, sondern stets auch rechtlich und steuerlich auf dem aktuellsten Stand sind.

Wir sind für Sie da

0800 50 50 445
(kostenlos)

Bestellen ohne Risiko

  • Lieferung auf Rechnung
  • Kostenloser 4-Wochen-Test
  • Bücher versandkostenfrei
  • Rechtssichere Produkte
  • Schnelle Lieferung

Fachnewsletter von Haufe

Mit den Newslettern von Haufe sind Sie immer auf dem neuesten Stand. Wirtschaft, Finance, Controlling, Personal, Immobilien, Marketing, ...
Einfach den passenden Newsletter auswählen und kostenlos registrieren!

Jetzt kostenlos registrieren! >