Bestellnr. E07903
Jens M. Schmittmann / Peter David

Über den Umgang mit Schuldnern - mit Arbeitshilfen online

Über den Umgang mit Schuldnern - mit Arbeitshilfen online Blick ins Buch
49,95 €
inkl. MwSt.
46,68 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
44,99 €
inkl. MwSt.
37,81 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
44,99 €
inkl. MwSt.
37,81 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
49,95 €
inkl. MwSt.
46,68 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
  • Kostenloser 4-Wochen-Test
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Direkter Zugriff auf Online Produkte
  • Versandkostenfrei bestellen
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Schnelle Lieferung

So treiben Sie Außenstände effektiv ein. Das Buch erläutert alle Aspekte des Prozesses - von der Vertragsgestaltung bis hin zu Praxistipps für rechtlich korrekte Mahnverfahren und außergerichtliche und gerichtliche Maßnahmen.

Mehr Produktdetails
  • Vom Vertragsabschluss bis zur Zwangsvollstreckung
  • Effektive Mahnschreiben
  • Mit Arbeitshilfen online

So kommen Sie als Gläubiger zu Ihrem Geld

Hohe Außenstände sind ein Problem für beinahe jedes Unternehmen. Holen Sie sich Tipps vom Experten zum systematischen und effektiven Umgang mit Ihren Schuldnern. So vermeiden Sie typische Fehler beim Eintreiben von Schulden und kommen schneller zu Ihrem Geld.

Inhalte:

  • Mit allen Fakten zu den gesetzlichen Änderungen zum 1. Januar 2013.
  • Mahnverfahren und Klagen vor dem Amtsgericht.
  • Alles zur Zwangsvollstreckung.
  • Vollstreckungsschutz, Pfändungsschutz, Gläubigerschutz.
  • Die besten Strategien gegen Schuldnertricks.

Mit Arbeitshilfen online:

  • Inkasso-Arbeitshilfen.
  • Textbausteine und Musterschreiben.

 

 

Vorteile

Aktuelles

Mehr Weniger

Autoren

Jens M. Schmittmann

Prof. Dr. Jens M. Schmittmann, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Handels- u. Gesellschaftsrecht, Steuerrecht sowie Insolvenzrecht. Steuerberater. Dekan des Fachbereichs Wirtschaftsrecht an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management, Lehrstuhl für Allgemeine BWL, Wirtschafts- und Steuerrecht. Mitglied des Direktoriums des RIFAM Rhein-Ruhr-Instituts für angewandte Mittelstandsforschung e. V., Essen.

Peter David

Peter David war viele Jahre Richter am Oberlandesgericht München. Er ist Dozent bei der Deutschen Anwaltsakademie und hält bundesweit Vorträge und Seminare zu Problemen der Forderungseinziehung und Zwangsvollstreckung. Durch seine langjährige Vortragstätigkeit kennt er wie kein Zweiter die Anforderungen der Praxis.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur 19., neu bearbeiteten Auflage

Vorwort zur 18., neu bearbeiteten Auflage

Abkürzungsverzeichnis

Außergerichtliches Vorgehen des Gläubigers beim Forderungseinzug

  • Rechtzeitige Absicherung des Gläubigers durch Vertragsgestaltung
  • Fälligkeit des Anspruchs, Mahnung und Verzug
  • Verzug
  • Verjährung
  • Telefoninkasso
  • Forderungseinziehung mit Inkassounternehmen, Rechtsanwälten und Rechtsbeiständen
  • Notwendigkeit der gerichtlichen Mahnung
  • Strafrechtliches Vorgehen gegen den Schuldner
  • Informationen über Schuldner
  • Verhandlungen mit Schuldnern

Das Mahnverfahren und die Klage vor dem Amtsgericht

  • Die sachliche Zuständigkeit des Amtsgerichts
  • Die Wahl zwischen Mahn- und Klageverfahren
  • Das Mahnverfahren im Detail
  • Der Antrag auf Erlass eines Mahnbescheids
  • Der Mahnbescheid
  • Der Vollstreckungsbescheid
  • Das amtsgerichtliche Klageverfahren im Einzelnen

Allgemeine Fragen der Zwangsvollstreckung

  • Die Wahl der Vollstreckungsart
  • Voraussetzungen der Zwangsvollstreckung
  • Einstellung und Beschränkung der Zwangsvollstreckung
  • Vollstreckungsorgane
  • Vollstreckungsantrag und Rechtsmittel
  • Der Sonderfall des Arrests
  • Die Kosten der Zwangsvollstreckung

Zwangsvollstreckung in bewegliche körperliche Sachen

  • Grundsätze und der Pfändungsauftrag
  • Pfändung eines Bankstahlfachinhalts
  • Pfändung von Sachen, die unter Eigentumsvorbehalt stehen
  • Pfändung einer zur Sicherung übereigneten Sache

Zwangsvollstreckung in Forderungen

  • Pfändung und Überweisung
  • Arten der Forderungspfändung und deren Verwertung
  • Rangfragen
  • Aufforderung an Drittschuldner zur Erklärung
  • Pfändung einer bereits abgetretenen oder verpfändeten Forderung
  • Private Vorpfändung von Forderungen
  • Pfändung von Bank- und Sparkassenkonten
  • Pfändungen im Erbrecht
  • Pfändung gesellschaftsrechtlicher Ansprüche
  • Pfändung von Grundpfandrechten und anderen grundbuchlichen Rechten
  • Pfändung von Lebensversicherungen
  • Die Pfändung von Steuererstattungsansprüchen
  • Pfändung von Miet- und Pachtzinsen
  • Pfändung von Postbankgiro- und Postsparguthaben
  • Pfändbarkeit sonstiger Forderungen

Grundriss der Zwangsvollstreckung in unbewegliches Vermögen

  • Allgemeine Fragen zur Grundstückszwangsvollstreckung
  • Grundstückszwangsversteigerung
  • Grundstückszwangsverwaltung
  • Zwangshypothek
  • Zusammentreffen von Immobiliarvollstreckung und Insolvenzverfahren

Zwangsvollstreckung bei verheirateten Schuldnern

  • Bedeutung des Güterrechts für die Zwangsvollstreckung
  • Güterrechtsarten
  • Die Güterstände im Einzelnen
  • Erforderlicher Vollstreckungstitel
  • Besonderheiten bei Zwangsvollstreckung in das bewegliche Vermögen
  • Die Zwangsvollstreckung bei Lebenspartnerschaften

Vollstreckungsschutz

  • Allgemeine Fragen zum Vollstreckungsschutz
  • Allgemeine Schutzvorschriften bei einzelnen Vollstreckungsarten
  • ABC der unpfändbaren körperlichen Sachen
  • ABC der - teilweise - unpfändbaren Forderungen und ähnlicher Ansprüche

Pfändungsschutz für Arbeitseinkommen und ähnliche Bezüge

  • Pfändungsschutz für Arbeitseinkommen bei nicht bevorrechtigten Gläubigern
  • Pfändungsschutz für Arbeitseinkommen bei einem bevorrechtigten Gläubiger
  • Erweiterter Pfändungsschutz in Sonderfällen
  • Pfändungsschutz für bereits ausgezahltes oder überwiesenes Arbeitseinkommen
  • Pfändungsschutz für Sachbezüge
  • Pfändungsschutz für selbstständig Erwerbstätige
  • Pfändungsschutz bei Bedienungsgeld
  • Pfändungsschutz bei Heimarbeit
  • Pfändungsschutz für Berufssoldaten und Wehrpflichtige
  • Abtretung und Pfändung von Arbeitseinkommen
  • Sonstige Fragen zur Pfändung von Arbeitseinkommen

Gläubigerschutz gegen Lohnschiebungsversuche und dergleichen

  • Zahlung des Arbeitseinkommens an einen Dritten (sog. Lohnschiebung)
  • Verschleierung des Arbeitseinkommens durch Schuldner
  • Auflösung des Arbeitsverhältnisses nach Pfändung

Die wichtigsten Informationsquellen bei der Zwangsvollstreckung

  • Die Vermögensauskunft des Schuldners
  • Auskunftsrechte des Gerichtsvollziehers
  • Das Recht des Gläubigers auf Urkundenherausgabe

Ausgewählte Schuldnertricks und Gläubigerstrategien

  • Der Schuldner ist „unbekannt verzogen"
  • Der Schuldner hat Rechnung und/oder Mahnung nicht erhalten
  • Der Gläubiger tappt in die Erlassfalle
  • Der Schuldner bezahlt mit ungedeckten Schecks
  • 12.5 Schuldner hat sein Arbeitseinkommen abgetreten
  • Der Schuldner ist „gesetzlich" eingerichtet
  • Schuldner „parkt" Gelder auf Leihkonten
  • Schuldner belastet sein Grundstück
  • Schuldner verschleiert sein Einkommen
  • Schuldner wählt die Steuerklasse V
  • Der Schuldner löst sein Arbeitsverhältnis
  • Der Schuldner bekommt kein Taschengeld
  • Der Schuldner flüchtet sich ins Insolvenzverfahren
  • Schuldner arbeitet bei seiner Limited
  • Der Schuldner zieht immer Skonto
  • Schuldner widerspricht Mahnbescheid
  • Schuldner verschafft nahestehenden Personen vollstreckbaren Titel
  • Schuldner ist als unwiderruflich Bezugsberechtigter einer Lebensversicherung eingetragen

Exquisite Vollstreckungen

  • Die Pfändung künftiger Rentenansprüche
  • Drei privilegierte Pfändungen von Arbeitseinkommen
  • Nichtberücksichtigung von unterhaltsberechtigten Personen
  • Pfändung des Taschengeldanspruchs des nicht erwerbstätigen Ehepartners
  • Pfändung eines Wertpapierdepots
  • Leasing und Zwangsvollstreckung
  • Die Pfändung von Nebeneinkommen ohne Pfändungsschutz
  • Ansprüche auf Versicherungsleistungen
  • Die Pfändung von Internet-Domains

Haftungs- und Vollstreckungsprobleme bei der GmbH

  • Innenhaftung des Geschäftsführers einer GmbH
  • Außenhaftung des Geschäftsführers einer GmbH

Die Gesellschaft bürgerlichen Rechts (GbR) als Schuldnerin

  • Gesellschaft bürgerlichen Rechts
  • Rechtsprechung zur Haftungsbeschränkung einer sog. „GbR mbH"

Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden