Bestellnr. E01334
Julia Scharnhorst

Burnout - inkl. Arbeitshilfen online

Präventionsstrategien und Handlungsoptionen für Unternehmen

Burnout - inkl. Arbeitshilfen online - Präventionsstrategien und Handlungsoptionen für Unternehmen Blick ins Buch
39,95 €
inkl. MwSt.
37,34 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
35,99 €
inkl. MwSt.
30,24 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
35,99 €
inkl. MwSt.
30,24 €
zzgl. MwSt.
Sofort verfügbar
39,95 €
inkl. MwSt.
37,34 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
  • Kostenloser 4-Wochen-Test
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Direkter Zugriff auf Online Produkte
  • Versandkostenfrei bestellen
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Schnelle Lieferung

Wenn Mitarbeiter unter psychischen Belastungen leiden, steht auch der Arbeitgeber in der Verantwortung. Dieses Buch gibt Antworten: Was sind Anzeichen für Burnout? Wie können Sie Betroffene unterstützen? Wie lässt sich gegen Burnout vorbeugen?

Mehr Produktdetails
  • Erster Ratgeber zum Thema Burnout
  • Präventionsstrategien, Handlungsoptionen
  • Mit Arbeitshilfen online

Burnout erkennen, verhindern und analysieren

Die Diplom-Psychologin Julia Scharnhorst erläutert nicht nur medizinisch-psychologische Erkenntnisse zu psychischer Arbeitsbelastung und Stress, sondern geht auch auf rechtliche Aspekte von Burnout ein. Sie gibt konkrete Handlungsempfehlungen im Umgang mit betroffenen Mitarbeitern.

Auf einen Blick:

  • Extra: Förderung der Widerstandsfähigkeit
  • Stress abbauen, Konflikte bewältigen, Probleme lösen
  • Fakten zu rechtlichen Grundlagen im Umgang mit Betroffenen
  • Informationen zu Fortbildungsangeboten und wichtige Adressen

Inhalte:

  • Burnout: Annäherung an ein neues Phänomen
  • Wie Sie psychische Belastungen erkennen
  • Umgang mit Burnout
  • Rechtliche Grundlagen
  • Die Burnout-Prävention
  • Biegen statt brechen - Förderung der Resilienz
  • Anhang: Checklisten, Leitfäden und Betriebsvereinbarungen

Arbeitshilfen online:

  • Checklisten zur Situations- und Gefährdungsanalyse
  • Gesprächsleitfäden

 

Vorteile

Aktuelles

Mehr Weniger

Autoren

Julia Scharnhorst

Julia Scharnhorst ist Diplom-Psychologin und approbierte psychologische Psychotherapeutin. Als Inhaberin der Unternehmensberatung "Health Professional Plus" unterstützt sie Vorhaben zur gesundheitsförderlichen Führung und Organisation und zur besseren Umsetzung von Change-Management-Projekten. Julia Scharnhorst ist außerdem Lehrbeauftragte an der Universität Hamburg und Leiterin der Fachgruppe Gesundheitspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen (BDP).

1 Burnout: Annäherung an ein neues Phänomen
1.1 Was ist Burnout?
1.2 Ist das nicht nur ein Modephänomen?
1.3 Woher kommt Burnout?
1.3.1 Ursachen in der Person
1.3.2 Ursachen in der Arbeitsumgebung
1.3.3 Gesellschaftliche Ursachen
1.4 Häufigkeit und Gefahr von Burnout in bestimmten Branchen und Berufen
1.4.1 Häufigkeit von Burnout
1.4.2 Große Firmen und Organisationen
1.4.3 Sozial- und Gesundheitsberufe
1.4.4 Emotionsarbeit
1.5 Boreout: das Gegenteil von Burnout

 

2 Wie Sie psychische Belastungen erkennen
2.1 Wie erkenne ich Burnout bei mir selber?
2.2 Wie können Sie psychische Belastungen im Team oder im Unternehmen erkennen?
2.2.1 Warnsignale bei einzelnen Mitarbeitern
2.2.2 Warnsignale im Unternehmen
2.2.3 Gefährdungsanalyse psychischer Belastungen
2.3 Wie kann ich erkennen, welche Mitarbeiter gefährdet sind?
2.3.1 Risikofaktoren im persönlichen Bereich der Mitarbeiter
2.3.2 Risikofaktoren im Betrieb

 

3 Umgang mit Burnout
3.1 Umgang mit aktuell betroffenen Mitarbeitern
3.1.1 Wie Sie in akuten Situationen reagieren sollten
3.1.2 Gesprächsführung mit betroffenen Mitarbeitern
3.2 Umgang mit gefährdeten Mitarbeitern
3.3 Wiedereingliederung betroffener Mitarbeiter
3.4 Behandlungsmöglichkeiten von Burnout
3.5 Rechtliche Grundlagen
3.5.1 Fürsorgepflichten der Arbeitgeber
3.5.2 Arbeitsschutzgesetz
3.5.3 Bildschirmarbeitsverordnung
3.5.4 Sozialgesetzbuch V (Gesetzliche Krankenversicherung)
3.5.5 Sozialgesetzbuch VII (Gesetzliche Unfallversicherung)
3.5.6 Sozialgesetzbuch IX (Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen)
3.5.7 Internationale Standards
3.5.8 Fazit

 

4 Die Burnout-Prävention
4.1 Fortbildungsangebote
4.1.1 Stressmanagement und Entspannungstechniken
4.1.2 Zeitmanagement
4.1.3 Life-Balance
4.1.4 Problemlösefähigkeiten
4.1.5 Konfliktbewältigung
4.2 Team-Entwicklung
4.3 Personalauswahl
4.4 Gesundheitsförderlicher Führungsstil
4.5 Selbstfürsorge für Führungskräfte
4.6 Günstige Arbeitsgestaltung und Organisation
4.6.1 Arbeitszeiten
4.7 Betriebliches Gesundheitsmanagement
4.7.1 Employee-Assistance-Program - Externe Mitarbeiterberatung
4.8 Geeignete Unternehmenskultur
4.8.1 Wie steht es um die Gesundheitskultur?
4.8.2 Gibt es eine gesundheitsförderliche Führungskultur?
4.8.3 Salutogenese - Schaffung gesundheitsfördernder Unternehmensstrukturen
4.9 Maßnahmen für unterschiedliche Branchen und Unternehmen
4.9.1 Büro und Verwaltung
4.9.2 Industrie
4.9.3 Gesundheitswesen
4.9.4 Dienstleistung
4.9.5 Kleinere und mittlere Unternehmen
4.10 Fallstricke und Stolpersteine

 

5 Biegen statt brechen - Förderung der Resilienz
5.1 Wie Menschen widerstandsfähiger werden
5.2 Resiliente Unternehmen

 

6 Anhang: Checklisten, Leitfäden und Betriebsvereinbarungen
6.1 Checklisten für Burnout-Symptome und -Warnsignale
6.1.1 Maslach-Burnout-Inventar (MBI)
6.1.2 Checkliste „Auffälligkeiten bei Mitarbeitern"
6.1.3 Boreout: Der Quick-Check für Führungskräfte
6.2 Checklisten zum Führungsverhalten
6.2.1 Selbstcheck gesundheitsförderlicher Führungsstil
6.2.2 Selbstcheck: „Führungsverhalten unter Stress"
6.2.3 Selbstklärung vor dem Gespräch
6.2.4 Leitfaden für Gespräche mit auffälligen Mitarbeitern
6.3 Schritte für erfolgreiches Problemlösen
6.4 Betriebsvereinbarungen zum Thema psychische Belastungen
6.5 Durchführung einer Gefährdungsanalyse
6.5.1 Methoden zur Erhebung von Belastungen
6.5.2 Checkliste: Ablauf einer Gefährdungsanalyse
6.6 Betriebsvereinbarungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement - Gestaltungsraster
6.7 Checkliste zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM)
6.8 Adressen für betroffene Mitarbeiter
6.9 Adressen für Profis (Personalabteilung, Unternehmensleitung, Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte)
6.10 Literaturempfehlungen
6.11 Literaturverzeichnis

 

Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden
Referenzen
myself Mai 2013
myself Mai 2013

"Ein solides Grundlagenwerk zum Umgang mit Burnout-Erkrankungen im Unternehmen. Verständlich geschrieben, seriös recherchiert. Ein wichtiges, überfälliges Buch für verantwortungsbewusste Führungskräfte und Betriebsräte, die den Begriff "Sorgfaltspflicht" ernst nehmen"