Bestellnr. E00996
Friedemann Lucius / Annekatrin Veit

Bilanzierung von Pensionen

Wie Sie nach BilMoG richtig bilanzieren

Bilanzierung von Pensionen - Wie Sie nach BilMoG richtig bilanzieren
9,90 €
inkl. MwSt.
9,25 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
9,90 €
inkl. MwSt.
9,25 €
zzgl. MwSt.
Sofort versandfertig, Lieferfrist 1-3 Tage
  • Kostenloser 4-Wochen-Test
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Direkter Zugriff auf Online Produkte
  • Versandkostenfrei bestellen
  • Trusted Shop Käuferschutz
  • Schnelle Lieferung

Durch das BilMoG haben sich Änderungen ergeben, die auch die Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz betreffen. Hier werden Ansatz, Bewertung und Ausweis von Versorgungsverpflichtungen erläutert, unter Beachtung der neuen handelsrechtlichen Vorschriften.

Mehr Produktdetails
  • Wie Sie nach BilMoG richtig bilanzieren
  • Arbeitsrechtliche und wirtschaftliche Grundlagen

Die Änderungen durch das BilMoG

Durch das BilMoG haben sich Änderungen ergeben, die auch die Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz betreffen. Hier werden Ansatz, Bewertung und Ausweis von Versorgungsverpflichtungen erläutert, unter Beachtung der neuen handelsrechtlichen Vorschriften.

Inhalte:

  • Arbeitsrechtliche und wirtschaftliche Grundlagen: wie eine Pensionsverpflichtung entsteht, welche Arten es gibt und zu welchem Zweck die Rückstellung dient
  • Die neuen Bewertungsvorschriften für die Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen
  • Welche Übergangsvorschriften für die Erstanwendung des BilMoG gelten
  • Auswirkungen des BilMoG auf die Steuerbilanz
  • Versicherungsmathematische Gutachten nach BilMoG

 

Vorteile

Aktuelles

Durch das BilMoG haben sich Änderungen ergeben, die auch die Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz betreffen. Hier werden Ansatz, Bewertung und Ausweis von Versorgungsverpflichtungen erläutert, unter Beachtung der neuen handelsrechtlichen Vorschriften.

Inhalte:

  • Arbeitsrechtliche und wirtschaftliche Grundlagen: wie eine Pensionsverpflichtung entsteht, welche Arten es gibt und zu welchem Zweck die Rückstellung dient
  • Die neuen Bewertungsvorschriften für die Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen
  • Welche Übergangsvorschriften für die Erstanwendung des BilMoG gelten
  • Auswirkungen des BilMoG auf die Steuerbilanz
  • Versicherungsmathematische Gutachten nach BilMoG

 

Vorteile

Aktuelles

Durch das BilMoG haben sich Änderungen ergeben, die auch die Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz betreffen. Hier werden Ansatz, Bewertung und Ausweis von Versorgungsverpflichtungen erläutert, unter Beachtung der neuen handelsrechtlichen Vorschriften.

Inhalte:

  • Arbeitsrechtliche und wirtschaftliche Grundlagen: wie eine Pensionsverpflichtung entsteht, welche Arten es gibt und zu welchem Zweck die Rückstellung dient
  • Die neuen Bewertungsvorschriften für die Bilanzierung von Pensionsverpflichtungen
  • Welche Übergangsvorschriften für die Erstanwendung des BilMoG gelten
  • Auswirkungen des BilMoG auf die Steuerbilanz
  • Versicherungsmathematische Gutachten nach BilMoG

 

Vorteile

Aktuelles

Autoren

Friedemann Lucius

Dr. Friedemann Lucius ist Geschäftsführer bei Aon Hewitt sowie Aktuar DAV und Sachverständiger IVS.

Annekatrin Veit

Dr. Annekatrin Veit ist Rechtsanwältin und Steuerberaterin. Ihr Beratungsschwerpunkt sind arbeitsrechtliche und steuerrechtliche Fragestellungen der betrieblichen Altersversorgung. Bei der Aon Jauch & Hübener Consulting GmbH verantwortet sie den Bereich "Wissenschaftliche Grundsatzfragen".

Die wichtigsten Fragen

 

Grundlagen

  • Arbeitsrechtliche Grundlagen
  • Wirtschaftliche Grundlagen
  • Mittelbare Durchführungswege im Einzelnen

 

Bilanzierung unmittelbarer Pensionsverpflichtungen

  • Rückstellungsansatz
  • Bewertung von Pensionsverpflichtungen
  • Wertpapiergebundene Versorgungszusagen
  • Steuerliche Auswirkungen des BilMoG

 

Bilanzierung vermögensgedeckter Pensionsverpflichtungen

  • Saldierungsverbot
  • Deckungsvermögen
  • Gestaltungsformen in der Praxis
  • Rückdeckungsversicherungen
  • Wertpapierdepots
  • Contractual Trust Arrangements (CTA)
  • Bewertung des Deckungsvermögens

 

Bilanzierung mittelbarer Pensionsverpflichtungen

  • Ansatzvorschriften
  • Bewertung
  • Übergang von der unmittelbaren zur mittelbaren Verpflichtung

 

Ausweis

  • Bilanzausweis
  • Ergebnisausweis
  • Anhangangaben

 

Übergangsvorschriften für die Erstanwendung des BilMoG

  • Übergang vom alten auf das neue Handelsrecht
  • Vorgehensweise bei Erhöhung der Rückstellungen
  • Vorgehensweise bei Verringerung der Rückstellung

 

BilMoG-Gutachten

  • Mindestumfang
  • Zusätzliche Informationen

 

Abkürzungsverzeichnis

Literaturhinweise

Stichwortverzeichnis

Inhaltsverzeichnis downloaden